1. Startseite
  2. Kassel

Einbrecher machen keine Beute in Kasseler Gemeindehaus

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Symbolbild Einbruch
Unbekannte sind in ein Gemeindehaus im Stadtteil Wolfsanger eingestiegen. © Silas Stein/dpa

Reichlich Schaden, ohne dabei jedoch Beute zu machen, richteten Täter in der Nacht zum Samstag bei einem Einbruch in ein Kirchengemeindehaus im Stadtteil Wolfsanger an.

Kassel - Die Einbrecher hätten sich zunächst vergeblich mit Hebelwerkzeugen an mehreren Fenstern und Türen des Gebäudes in der Wolfsangerstraße, Ecke „Opferberg“, versucht, ehe sie mit einem Stein eine Scheibe einschlugen, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake. Durch das Loch stiegen die Täter in das Gemeindehaus ein, wo sie gewaltsam mehrere Schränke und Türen aufbrachen und sich vergeblich auf die Suche nach Wertsachen machten.

Der Schaden, den sie anrichteten, wird auf 5000 Euro geschätzt. Allem Anschein nach, ohne irgendetwas mitgenommen zu haben, flüchteten die Einbrecher aus dem Gebäude in unbekannte Richtung.

Die Tatzeit lasse sich auf den kurzen Zeitraum zwischen 1.50 und 3.20 Uhr in der Nacht eingrenzen. Nach bisherigem Ermittlungsstand handelte es sich bei den Tätern um zwei 20 bis 35 Jahre alte Männer, die Handschuhe trugen.  Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion