Einbrecher flüchtete über Balkon

Kassel. Ein Einbrecher machte am Dienstagmorgen Beute in einer Erdgeschosswohnung am Hörnebachweg (Wolfsanger) – und das, während sich die 81-jährige Bewohnerin im Bad gerade die Haare fönte.

Nachbarn aus dem Höheweg hatten gegen 10.15 Uhr beobachtet, wie ein Mann aus dem Fenster im Erdgeschoss des Hauses am Hörnebachweg sprang und in Richtung Wolfsgraben davonlief. 

Sie alarmierten die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Einbrecher blieb laut Polizeisprecherin Sabine Knöll aber ohne Erfolg. Als die Nachbarn nach dem Anruf bei der Polizei auch bei der 81-Jährigen meldeten und ihr sagten, dass bei ihr offensichtlich eingebrochen worden sei, war sie überrascht: Sie hatte davon nichts bemerkt. Als die Seniorin im Schlafzimmer nachsah, stand dort aber nicht nur das Fenster offen, sondern es fehlten auch zwei Halsketten und ihr Nachthemd. Der Täter hatte seine Beute - eine Zuchtperlenkette und eine Goldkette im Gesamtwert 400 Euro - offenbar in das Nachthemd eingewickelt.

Wie die Seniorin der Polizei gegenüber angab, war ein Fensterflügel gekippt gewesen. Offenbar hatte der Täter sich auf das Treppengeländer zum Keller gestellt, das sich unter dem Fenster befindet, und von dort den zweiten Fensterflügel geöffnet. Vermutlich weil er dann Geräusche aus der Wohnung hörte, flüchtete er schon kurz darauf wieder.

Täterbeschreibung: 20 bis 25 Jahre alt, auffällige O-Beine, bekleidet mit dunkler Jogginghose mit weißen Streifen , blauen Turnschuhen, einem schwarzen, längeren Anorak und einer schwarzen Strickmütze. Er hatte einen weißen Beutel dabei. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.