Zeugin beobachtete Verdächtige

Einbrecher flüchteten in Kassel durch Gärten 

Kassel. Zwei verdächtige junge Männer, die vermutlich in ein Einfamilienhaus an der Helfensteinstraße (Philippinenhof-Warteberg) eingebrochen sind, wurden am Mittwoch von einer Zuegin beobachtet.

Bei dem Einbruch waren Geld, Schmuck und zwei Münzsammlungen im Wert von insgesamt über tausend Euro erbeutet worden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz alarmierte die Zeugin gegen 14.15 Uhr die Polizei und teilte den Beamten mit, dass sie beobachtet habe, wie zwei Männer in den Gärten der Häuser am Ende der Helfensteintraße unterwegs waren und von dort in Richtung Bühlstraße flüchteten.

Die kurz darauf eintreffende Streife des Polizeireviers Nord stellte fest, dass in eines der Einfamilienhäuser eingebrochen worden war. Laut Kriminaldauerdienst hatten die Täter mit einem unbekannten Werkzeug die Haustür aufgebrochen und anschließend mehrere Zimmer in dem Einfamilienhaus nach Wertsachen durchsucht.

Bei den beiden mutmaßlichen Tätern soll es sich um zwei schlanke Männer mit jugendlichem Aussehen gehandelt haben, die dunkel gekleidet waren.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © dpa-tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.