Beute: Zigaretten und Briefmarken

Einbrecher kamen über Dach

Wesertor. Auf Zigaretten und Briefmarken hatten es Einbrecher abgesehen, die am Wochenende über ein Flachdach in das Tabak- und Zeitschriftengeschäft im Real-Markt am Franzgraben (Wesertor) eingestiegen sind.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll hatte eine Mitarbeiterin am Montagmorgen gegen 6 Uhr den Einbruch bemerkt, weil im Gang des Lebensmittelmarktes Teile von Deckenplatten lagen. Die Kripobeamten stellten fest, dass die Einbrecher über das Dach in das Tabakgeschäft eingestiegen waren. Mit einer Ausziehleiter waren sie auf das Flachdach gestiegen. Dort schnitten sie ein 60 mal 70 Zentimeter großes Loch in das Dach und stiegen dann in den Laden ein.

Sie stahlen Markenzigaretten sowie eine Vielzahl von Briefmarken und Paketaufkleber aus der im Geschäft angeschlossenen Poststelle. Die genaue Schadenshöhe muss noch von festgestellt werden, dürfte allerdings mehrere Tausend Euro betragen.

Die von den Einbrechern mitgebrachte Alu-Leiter ließen sie auf dem Dach zurück. Für ihren Abstieg von dem Flachdach nutzten sie eine am Gebäude angebrachte Feuerleiter. Die Tatzeit erstreckt sich zwischen Samstagabend, 22 Uhr, und Montagmorgen, 6 Uhr. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.