Polizei nahm Einbrecher fest: Er wollte ahle Wurscht stehlen

Kassel. Zwei Milchtüten, fünf Päckchen Kaffee, zwei Kaffeetassen, eine ahle Wurscht, drei Getränkekisten, Arbeitskleidung und ein Navi: Das ist die Beute eines 32-Jährigen aus Spangenberg, der in der Nacht zu Sonntag in eine Lackiererei an der Altmüllerstraße (Nordstadt) eingebrochen ist.

Er wurde allerdings auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Der Einbrecher war gegen 1 Uhr nachts über einen Zaun auf das Gelände der Lackiererei geklettert und hatte ein gekipptes Fenster des Betriebsgebäudes aufgebrochen, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll. In einem Aufenthaltsraum der Lackiererei bediente er sich aus den Mitarbeiterspinden.

Als er mit seiner Beute bereits das Gebäude verlassen hatte, ging im Innenhof ein Bewegungsmelder an. Das bemerkte ein Mitarbeiter, der zufällig ebenfalls im Betrieb war. Er und sein herbeigerufener Chef hielten den 32-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Die Beamten brachten den Mann, der bereits polizeibekannt ist, auf dem Revier in Gewahrsam. Gegen den 32-Jährigen, der laut Polizeisprecherin Knöll die Tat weitgehend gestanden hat, wird wegen schweren Diebstahls ermittelt. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.