1. Startseite
  2. Kassel

Einbrecher machen Beute in zwei Häusern in Kassel

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Täter nutzen die dunkle Jahreszeit für Einbrüche. Gelegenheit dafür werden ausspioniert. Symbolbild: Andreas Gebert/dpa
Unbekannte sind in Einfamilienhäuser in der Südstadt und am Jungfernkopf eingebrochen. © Andreas Gebert/dpa

Unbekannte sind am Mittwoch in Häuser in der Südstadt und am Jungfernkopf eingebrochen. Ob die beiden Taten im Zusammenhang stehen, ist derzeit noch unklar, so Polizeisprecher Matthias Mänz.

Kassel - Die Einbrecher seien in ein Einfamilienhaus in der Stillingstraße (Südstadt) zwischen 9 und 22 Uhr über die Terrassentür gelangt. Anschließend durchsuchten sie das Haus und erbeuteten dabei Wertsachen, mit denen sie die Flucht ergriffen. Die genaue Tatzeit sei nicht bekannt.

Die Tatzeit des Einbruchs im Stadtteil Jungfernkopf lasse sich hingegen näher eingrenzen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand waren Unbekannte zwischen 17 und 19.30 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Wegmannstraße, zwischen den Straßen „Zum Feldlager“ und „Am Osterberg“ eingebrochen. Die Täter hätten ein Fenster mit einem Werkzeug aufgehebelt und anschließend ebenfalls in dem Haus nach Wertsachen gesucht. Mit Schmuck ergriffen sie über das aufgebrochene Fenster die Flucht nach draußen. Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion