Unbekannte stahlen Tresor und Beamer

Einbrecher nutzten Sackkarre

Oberzwehren. Unbekannte sind zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen in die Büroräume einer Gärtnerei der Kasseler Werkstätten an der Oberzwehrener Straße eingestiegen. Die Einbrecher stahlen einen Beamer und einen Würfeltresor, in dem 2500 Euro deponiert waren. Die Täter richteten zudem einen Schaden von 1500 Euro an.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner waren die Täter über einen etwa 1,50 Meter hohen Maschendrahtzaun auf das Grundstück gelangt. Am Gebäudekomplex hätten sie sich an den vier Bürofenstern zu schaffen gemacht. Ein Fenster hebelten sie auf, bei einem weiteren schlugen sie ein Loch in die Scheibe, griffen hindurch und öffneten es, nachdem es entriegelt worden war. Die Täter stiegen in die Büroräume und entwendeten einen Beamer sowie den Tresor in dem Bargeld deponiert war.

Laut Werner benutzten die Einbrecher offenbar eine Sackkarre zum Abtransport der Beute. Mitarbeiter der Gärtnerei hatten am Montagmorgen eine Sackkarre am Zaun der Gärtnerei, unmittelbar an der Oberzwehrener Straße, entdeckt. An gleicher Stelle waren die Einbrecher über den Maschendrahtzaun geklettert. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.