Zeugen gesucht

Einbrecher sehen es auf Werkzeuge in Kassel ab

Ein fiktiver Einbrecher hebelt mit einem Brecheisen eine Tür im Keller eines Wohnhauses auf (Symbolbild)
+
Unbekannte Täter haben es in Stadt und Landkreis Kassel auf Bauwerkzeuge abgesehen.

Zu insgesamt vier Bauwerkzeug-Diebstählen wurde die Polizei in den vergangenen Tagen in Stadt und Landkreis gerufen. Ob die Taten im Zusammenhang stehen, ist derzeit noch unbekannt.

Kassel/Lohfelden/Niestetal - Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz gab es einen Einbruchsversuch auf einer Baustelle im Birkenweg in Lohfelden zwischen Freitag, 16 Uhr, und Dienstagmorgen, 7 Uhr, eingrenzen. Hier waren die Täter damit gescheitert, einen verschlossenen Baucontainer aufzuhebeln.

In der Heiligenröder Straße in Niestetal hatten Unbekannte mehr Erfolg. Sie brachen zwischen Samstagmittag und Dienstagmorgen fünf Baucontainer auf und entwendeten Bohrer, Laser-Messgeräte und Bohrköpfe im Wert von rund 16 000 Euro.

In der Nacht zum Mittwoch hatten unbekannte Täter verschiedenes Werkzeug, darunter eine Bohrmaschine, eine Kettensäge und eine Kreissäge, von der Ladefläche eines Pritschenwagens in der Straße „Franzgraben“ in Kassel gestohlen. Ebenfalls in dieser Nacht ereignete sich ein Einbruch in das Materiallager des Friedhofs im Stadtteil Wolfsanger. Unbekannte hatten in der Straße „Wolfsgraben“ zunächst einen Maschendrahtzaun aufgeschnitten und waren so auf das Areal gelangt. Anschließend brachen sie auf dem Friedhofsgelände einen Container auf und entwendeten eine Kettensäge und einen Rückenlaubbläser.  Hinweise: Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.