Täter überraschte Bewohner im Schlaf

Einbrecher sperrte 74-Jährigen ein

Kassel. Das Alptraum-Szenario eines Einbruchs ist für einen 74-Jährigen aus Wehlheiden schreckliche Realität geworden.

Er wachte vom Taschenlampenlicht eines Einbrechers auf, wurde vom Täter in Schach gehalten, während dieser das Zimmer durchsuchte, und schließlich im eigenen Schlafzimmer eingesperrt.

Die Tat ereignete sich bereits am Freitag gegen 21.30 Uhr in einem Wohnhaus an der Feerenstraße (Wehlheiden). Der 74-Jährige war allein zu Hause und schlief bereits, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Als der Senior vom Licht einer Taschenlampe erwachte, erkannte er im Halbdunkel zunächst nur schemenhaft einen Mann.

Als der Bewohner aufstehen wollte, schubste ihn der Einbrecher zurück und forderte ihn auf, Ruhe zu bewahren. Bei einem zweiten Versuch, aufzustehen, schubste der Täter den Senioren erneut aufs Bett. Daraufhin verhielt sich der 74-Jährige ruhig und schaute dem Einbrecher zu, wie der Kommoden und Schränke durchsuchte.

Bevor der Täter das Haus vermutlich über den Balkon im ersten Stock wieder verließ, schloss er den Bewohner im Schlafzimmer ein. Das Opfer machte sich über das Fenster bei einem Nachbarn bemerkbar, der die Polizei rief. Die Beamten gingen mit einem beim Nachbarn hinterlegten Schlüsseln in das Haus und befreiten den 74-Jährigen aus dem Schlafzimmer, schildert Polizeisprecher Werner.

Den Schlüssel hatte der Einbrecher von außen stecken gelassen. Nach erster Einschätzung des Bewohners fehlte nichts aus dem Haus. Der Einbrecher war offenbar mit leeren Händen wieder verschwunden.

Täterbeschreibung: etwa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß, osteuropäisches Äußeres, sehr kurze blonde Haare, muskulöse Figur. Er trug ein graues T-Shirt und schwarze Handschuhe. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.