Einbrecher stieg in einer Nacht mehrfach in Geschäft ein

Kassel. Tragbare Computer und Handys hat ein Einbrecher in der Nacht von Samstag auf Sonntag erbeutet. Wie die Polizei am Montag mitteilt, war er in ein Elektrogeschäft an der Wolfsschlucht in Kassel eingestiegen.

Stadtreiniger hatten am Sonntag gegen 7.50 Uhr eine beschädigte Tür an dem Geschäft in der Wolfsschlucht bemerkt. Eine Überwachungskamera zeigt, dass der Einbrecher gegen 0.30 Uhr den Fuß einer Baustellenbake vor die Eingangstür gestellt hatte und verschwand. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Täter zu diesem Zeitpunkt vermutlich durch vorbeigehende Passanten gestört wurde.

Der Unbekannte kam zehn Minuten später zurück und warf den Fuß der Baustellenbake durch die verglaste Eingangstür. Durch das Loch stieg er in den Laden. Er schleppte Beute fort und setzte seinen Diebeszug gegen 2.50 Uhr und 4.10 Uhr fort.

Der Täter soll bis 1,80 Meter groß und 25 bis 35 Jahre alt sein. Er war kräftig und trug einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war der Mann mit dicker Winterjacke, aufgesetzter Kapuze, hellem Pullover, schwarzer Hose und schwarzen Schuhen der Marke Adidas. Der Mann trug beim ersten Einstieg einen Lederschulranzen und beim dritten Mal eine helle Tüte. (gör)

Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. 05 61/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.