Einbrecher stiegen in die Universität ein

Nordstadt. Unbekannte sind am Wochenende in zwei Gebäude der Universität an der Mönchebergstraße und der Kurt-Wolters-Straße eingebrochen und haben einen Flachbildfernseher, einen Monitor, einen Beamer und mehrere Hundert Euro aus Kaffeekassen gestohlen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch müssen die Täter an der südlichen Gebäudeseite des Sophie-Henschel-Hauses auf dem Uni-Gelände über eine Feuertreppe zunächst auf ein Treppenpodest gelangt sein. Dort öffneten sie ein Fenster, was vermutlich bereits von innen entriegelt worden war.

Anschließend drangen die Täter noch in das Neubaugebäude an der Ecke Mönchebergstraße/Kurt-Wolters-Straße ein. Auch dort müssen sie auf ähnliche Weise ins Haus gelangt sein, denn es fanden sich keinerlei Einbruchsspuren. Im Gebäude versuchten sich die Täter abermals an verschiedenen Türen, richteten aber hauptsächlich Sachschaden an. Neben dem Stehlschaden, der mit rund 2500 Euro angegeben wurde, entstand beträchtlicher Sachschaden, der den Wert der Beute möglicherweise sogar noch übersteigt. (use)

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.