42-Jähriger wollte Keller und Dachboden ausräumen

Einbrecher kam zurück: Festnahme

Kassel. Seine Rückkehr zum Tatort wurde ihm zum Verhängnis: Ein 42-Jähriger, der im dringenden Verdacht steht, in Keller- und Dachbodenverschläge eines Mehrfammilienhauses an der Dörnbergstraße eingebrochen zu sein, ist am Montagabend von Anwohnern vorläufig festgenommen. Die Polizei holte den einschlägig bekannten Dieb ab und brachte ihn ins Gewahrsam.

Der 42-Jährige war einem Bewohner bereits um 19.50 Uhr im Hausflur aufgefallen. Da hatte er eine Sporttasche dabei, in der er vermutlich Beute vom Dachboden abtransportierte, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Das ungute Gefühl des Anwohners bestätigte sich beim Nachsehen im Keller und unterm Dach: Dort waren einige Verschläge aufgebrochen.

Gegen 21.20 Uhr tauchte derselbe Mann dann wieder in dem Haus auf. Er klingelte und bekam über den Türsummer Zutritt zum Treppenhaus. Dort fragten ihn zwei Anwohner, wo er denn hin wolle. Der Fremde nannte ausgerechnet den Namen des Mannes, der ihm gegenüberstand. Daraufhin packten sich die beiden Hausbewohner der 42-Jährigen und riefen die Polizei. In den beiden leeren Taschen, die der Verdächtige dabei hatte, fanden die Beamten typisches Einbruchswerkzeug. Vermutlich war der Mann zurückgekommen, um weitere Beute aus dem Haus zu schaffen. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.