Auf frischer Tat ertappt: Festnahme nach Einbruch in Kita

Kassel. Ein 39 Jahre alter Drogenabhängiger aus Kassel ist in der Nacht zu Freitag nach einem Einbruch in die Kindertagesstätte in der Mattenbergstraße im Kasseler Stadtteil Oberzwehren von der Polizei auf frischer Tat festgenommen worden.

Über die Wach- und Schließgesellschaft war der Leitstelle der Polizei gegen 2:30 Uhr ein Einbruch in die Kindertagesstätte Mattenberg mitgeteilt worden. Zwei Mitarbeiter der Wach- und Schließgesellschaft waren nach Eingang des Einbruchsalarms um 2:20 Uhr bereits vor Ort und hatten im Gebäude den Schein einer Taschenlampe feststellt. Daraufhin verständigten die Männer die Polizei. Die eintreffenden Polizisten umstellten das Gebäude und nahmen kurz darauf den 39 Jahre alten Kasseler in den Räumen der Kindertagesstätte vorläufig fest. Er leistete keinen Widerstand.

Beute versteckt

Als der Beschuldigte die eintreffende Polizei bemerkte, hatte er sich zunächst auf den Fußboden im Büro der Kita gelegt und auch dort seinen Rucksack mit der gesammelten Beute unter einem Rollcontainer unter dem Schreibtisch versteckt. Das alles nützte ihm aber nichts. Wie die Beamten bei der anschließenden Tatortaufnahme feststellten, hatte der 39-Jährige auf der rückwärtigen Gebäudeseite ein Toilettenfenster aufgehebelt und sich so Zutritt zum Objekt verschafft. In der Einrichtung durchsuchte er diverse Räume im Erd- und Obergeschoss und öffnete eine verschlossene Geldkassette. Der Festgenommene wurde ins Polizeipräsidium eingeliefert. Eigenen Angaben zufolge hat der drogenabhängige 39-Jährige noch eine Bewährungsstrafe offen. Die aktuellen Ermittlungen dauern an. (ots/eul)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.