Täter flüchtig

Einbruch in Verwaltung auf Kasseler Hauptfriedhof

Kassel. Ein Einbrecher ist in der Nacht zu Mittwoch in der Friedhofsverwaltung auf dem Kasseler Hauptfriedhof auf frischer Tat ertappt worden und flüchtete ohne Beute. Was der Täter nicht wusste: Das Gebäude ist mit einem sogenannten stillen Alarm gesichert, über den um kurz vor 3 Uhr ein Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung geweckt wurde.

Der Mitarbeiter verständigte die Polizei, und der Täter wurde noch bei der Flucht aus dem Fenster entdeckt. Er ließ seine Beute, einen Monitor, fallen und rannte in Richtung Tannenheckerweg davon.Nach den Erkenntnissen der Kasseler Kripo war der Einbrecher auf einen Balkon am Gebäude geklettert, hatte mit einem Stein ein Loch in die Bürofensterscheibe geworfen und dadurch das Fenster geöffnet. 

Aus den Büros entwendete er nach ersten Erkenntnissen einen Computer und zwei Monitoren. Den PC und einen Monitor hatte er schon etwa 50 Meter vom Tatort entfernt zum Abtransport bereitgestellt und war dann offenbar nochmal eingestiegen, um den zweiten Monitor zu holen, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Als der Täter dann beim Ausstieg über das Fenster ertappt wurde, ließ er den Monitor fallen, der dabei zu Bruch ging, und gab Fersengeld. (rud)

Täterbeschreibung: 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, schlank, Bart an den Kieferknochen, bekleidet mit schwarzer Jacke (eine Art Bomberjacke) und heller Baseballkappe.

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/91 00

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.