Einbruch während des Gassigehens: Täter nahmen Geld und Schmuck mit

Kassel. Eine Dreiviertelstunde, in der die Bewohner mit dem Hund Gassi gingen, nutzen Einbrecher am Dienstagvormittag, um in eine Doppelhaushälfte in Harleshausen einzusteigen. Sie ließen Geld und Schmuck im Gesamtwert von 1000 Euro mitgehen.

Das Ehepaar hatte das Haus an der John-F.-Kennedy-Straße gegen 10 Uhr für einen Spaziergang mit dem Hund verlassen, berichtet Polizeisprecherin Sabine Knöll. Als die Eheleute gegen 10.50 Uhr zurückkamen, bemerkten sie die offenstehende Terrassentür und die Einbruchsspuren und alarmierten die Polizei. Die Täter waren nach Angaben der Kripo über einen Zaun zur Gebäuderückseite gelangt und hatten dort gewaltsam die Tür aufgehebelt.

Im Haus durchsuchten sie einige Schränke und zerschlugen ein mit Münzen gefülltes Sparschwein auf dem Wohnzimmertisch. Mit rund 100 Euro, einer Gelbgoldkette, einem Weißgoldcollier und mehreren Goldringen verschwanden die Einbrecher wieder über die Terrasse.

Ein Anwohner hatte gegen 9.30 Uhr im Viertel einen verdächtigen weißen Transporter bemerkt - ähnlich einem Ford Transit, mit blauen Seitenstreifen und auffälligen Roststellen. Dieser gehöre nicht in die Gegend. (rud)

Hinweise an die Polizei: Tel. 0561/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.