Einbruchsserie in Rothenditmold: Polizei fahndet nach Verdächtigem

Rothenditmold. Die Polizei fahndet nach einem Einbrecher, der am Donnerstag in ein Mehrfamilienhaus in der Philippistraße eingebrochen sein soll. Er könnte mit einer Einbruchsserie in Verbindung stehen.

Eine 62-jährige Hausbewohnerin hatte den Unbekannten gegen 10 Uhr beim Verlassen des Kellergeschosses ertappt. Er flüchtete aus dem Haus. Im Keller stellte die Frau fest, dass jemand versucht hatte, zwei Kellerverschläge aufzuhebeln.

Seit Anfang Mai hat es laut Polizei mehrere Kellereinbrüche in Rothenditmold gegeben. Betroffen waren Wohnhäuser in der Scheffelstraße, Zierenberger Straße, Mombachstraße und Grebensteiner Straße.

Die Polizei sucht nun nach einem Mann, der etwa 30 Jahre alt, sehr schlank und 1,70 Meter groß ist. Er soll ein auffallend spitzes Kinn haben und hatte einen Dreitagebart. Am Donnerstagmorgen trug der Unbekannte einen dunkelblauen oder schwarzen Blouson und eine beige Hose. Seine Brille war klein mit runden Gläsern, er hatte einen dunklen Rucksack dabei. (gör)

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen unter 05 61/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.