Einbrüche in Kassel: Zwei Tatorte, zwei Täter

Kassel. Zwei verschiedene Einbrecher sind am Montag in Häuser im Stadtteil Fasanenhof und am Brasselsberg eingestiegen. Am Fasanenhof stahl der Täter zwischen 15 Uhr und 15.30 Uhr einen Laptop, am Brasselsberg blieb der Täter ohne Beute, da er von der Hauseigentümerin auf frischer Tat ertappt wurde.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner gelangte der Einbrecher vermutlich über die Haustür in ein Einfamilienwohnhaus an der Chamissostraße (Fasanenhof). Zeugen, die sich nachmittags auf dem gegenüber liegenden Spielplatz aufhielten, berichteten, einen Mann beobachtet zu haben, der sich zunächst vor dem Wohnhaus aufgehalten und später mit einem Laptop unter dem Arm von dort in Richtung Ihringshäuser Straße gegangen sein soll.

Der Mann soll eine normale Figur und blonde Haare haben. Er soll mit blauer Jeanshose und einer grünen Winterjacke bekleidet gewesen sein. Auffällig sei ein aus der Hosentasche heraushängendes Band mit einem Mercedes-Stern daran gewesen sein.

Eine Hausbesitzerin überraschte am Montagabend gegen 18.55 Uhr einen Einbrecher in ihrem Haus am Sandbuschweg (Brasselsberg). Der Mann flüchtete durch die Haustür. Laut Kriminalpolizei war der Täter offenbar nur kurze Zeit zuvor durch das Badezimmerfenster eingestiegen, nachdem er die Scheibe eingeschlagen hatte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde aus dem Einfamilienwohnhaus nichts entwendet. Den Einbrecher beschrieb die Frau als 1,85 Meter groß mit kurzen dunklen Haaren. Er trug eine braune Jacke.

Die Beamten des Kommissariats K 21/22 der Kripo bitten Zeugen, die an den jeweiligen Tatorten Verdächtiges bemerkt haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, sich telefonisch unter 0561/9100 zu melden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.