Auestadion bald fit für Frauen-Länderspiele - Kommen auch Grönemeyer und Bon Jovi?

Auestadion - Eine Arena für viele Stars

Kusshand: Jubelt Nationalspielerin Martina Müller aus Kaufungen bald auch im Auestadion (wie hier im Herbst 2009 Jahres nach ihrem Tor zum 3:1 gegen Russland in Bochum)? HNA/Archiv

Kassel. Kommen demnächst Stars wie John Bon Jovi, Xavier Naidoo und Herbert Grönemeyer ins Auestadion? Veranstalter Uwe Vater (MM-Konzerte) will diese und andere Stars nach Kassel holen.

Lesen Sie auch

Mit dem Bau der neuen Haupttribüne bietet die Arena dafür beste Voraussetzungen. Das gilt auch für hochkarätige Sportveranstaltungen. Der Deutsche Fußball-Bund hat zugesagt, dass die Frauennationalmannschaft sowie die DFB-Nachwuchsteams in Kassel antreten werden. Hinzu kommen die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften im Jahr 2011, für die Kassel den Zuschlag hat. Die Arbeiten an der neuen Haupttribüne gehen zügig voran. Mitte Oktober soll die Runderneuerung des Stadions abgeschlossen sein.

In den nächsten Wochen werden 500 Fertigteile eingebaut, 28 massive Stützpfeiler stehen schon. Ab Juni sollen die Arbeiten an der Stahlkonstruktion des Stadiondaches beginnen. Stichtag für die Fertigstellung der 7,4 Millionen Euro teuren Tribüne ist der 15. Oktober. Der Traum, dass die Fußballer des KSV Hessen dann eine Klasse höher in der 3. Liga spielen, ist zwar geplatzt. Trotzdem sollen im dann für insgesamt 22 Millionen Euro runderneuerten Auestadion hochkarätige Veranstaltungen stattfinden.

„Wir haben bereits entsprechende Zusagen vom Deutschen Fußball-Bund“, sagt Gerhard Griesing, stellvertretender Leiter des Kasseler Sportamtes. Mit einer Kapazität von gut 19 000 Sitz- und Stehplätzen biete sich das Stadion für Frauenländerspiele sowie für Begegnungen der DFB-Nachwuchsmannschaften an. Dann könnte man die Stars von morgen im Auestadion sehen. Fest steht bereits, dass das Askina-Sportfest im kommenden Jahr von Baunatal nach Kassel zurückkehrt. Die Wettkämpfe sind die Generalprobe für die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften, die 2011 im Auestadion stattfinden.

Die Arena soll aber auch für attraktive Freiluftkonzerte genutzt werden. „Wir freuen uns darauf und haben auch schon einige Stars im Blick“, sagt Uwe Vater, der Chef der Kasseler Konzert-Agentur MM. Bis zu 28.000 Besucher hätten bei Konzerten Platz im Stadion. Vater würde gern erneut Herbert Grönemeyer verpflichten, der vor dem Umbau bereits für ein volles Auestadion gesorgt hat.

Aber auch John Bon Jovi und Xavier Naidoo stehen auf seiner Liste.

Mehr zum Auestadion finden Sie hier im Regionwiki.

Von Thomas Siemon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.