Einkaufszentrum wird größer - Erstmals Außengastronomie

Erweiterung des Dez-Einkaufszentrums: ECE investiert 15 Millionen Euro

Aus dem L-förmigen Einkaufszentrum wird ein U. Vor dem Anbau wird es erstmals eine Außengastronomie im Dez geben.

Kassel. 15 Jahre lang wurde über die Erweiterung des Einkaufszentrums Dez in Niederzwehren in der Stadt Kassel heftig gestritten. Jetzt hat Betreiber ECE 15 Millionen Euro in die Hand genommen, um den Anbau zu verwirklichen.

Die neuen Eingänge werden leuchten, sagt Alexandru Gavriliu, Dez-Centermanager. Das Einkaufszentrum in Niederzwehren wird nicht nur um eine 4800 Quadratmeter Bruttofläche vergrößert (das sind schätzungsweise 4000 Quadratmeter Verkaufsfläche), sondern der alte Eingang bei Adler soll durch einen neuen ersetzt werden. Dieser Eingang sehe dann genauso aus, wie der des Anbaus. Aus der bisherigen L-Form des Einkaufszentrums wird ein U.

Lesen Sie auch:

- Genehmigung für dez-Ausbau erteilt: Ab Montag geht es los

- Abriss für dez-Erweiterung

Für die Bauarbeiten ist das Kasseler Unternehmen Emmeluth beauftragt worden. Die Fundamente seien bereits gegossen, demnächst sollen die Fertigteile für den Anbau darauf montiert werden, sagt Bernd Stegmann (ECE-Projektleitung). Er geht davon aus, dass der Rohbau bis Oktober fertig ist und dann mit dem Innenausbau begonnen werden kann.

Eröffnung: Frühjahr 2013

Erklärtes Ziel sei nach wie vor, dass das erweiterte Einkaufszentrum mit einer Verkaufsfläche von 30.000 Quadratmeter im Frühjahr 2013 eröffnet werden soll. Der Anbau soll vor allen den großen Mietern (die beiden größten sind Media Markt und H&M) mehr Verkaufsfläche bieten. Darüber hinaus wird es neben den derzeit 76 Geschäften weitere Mieter im neuen Dez geben. „Die kommen aus ganz unterschiedlichen Branchen“, sagt der Centermanager.

Mehr zum Dez-Einkaufszentrum finden Sie im Regiowiki.

Der Anbau bringt vor allen Dingen eine Neuerung: Erstmals wird es in dem Einkaufszentrum auch eine Außengastronomie geben. Wer die Bewirtschaftung dieser Fläche übernimmt, darüber gibt ECE bislang noch keine Auskunft.

Ins Auge sollen aber vor allen Dingen die beiden neuen Eingänge fallen, die quasi aus Türmen bestehen. Zwei Leuchtkörper (zwölf Meter hoch, zehn Meter breit und fünf Meter tief) sollen über den Eingängen in unterschiedlichen Farben leuchten, sagt Gavriliu.

Laut Gavriliu fallen durch den Anbau keine Kundenparkplätze weg. Es sollen weiterhin 1400 zur Verfügung stehen.

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.