Die Notbremse greift, doch das Leben geht weiter

Einkaufen ist weiterhin möglich

Trotz der Notbremse ist das Einkaufen der Dinge des täglichen Bedarfs nach wie vor möglich. Auch viele Dienstleistungen werden weiterhin angeboten.
+
Trotz der Notbremse ist das Einkaufen der Dinge des täglichen Bedarfs nach wie vor möglich. Auch viele Dienstleistungen werden weiterhin angeboten.

Lockdown „light“, Shutdown und jetzt die Notbremse – in steter Regelmäßigkeit sollen neue Konzepte helfen, die Corona-Pandemie einzudämmen. Jetzt gelten also in Gebieten, deren 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen einen Wert von 100 überschreitet, verschärfte Regelungen inklusive einer Ausgangssperre. In Panik muss man deshalb aber nicht verfallen, denn auch weiterhin sind Supermärkte sowie andere Geschäfte des täglichen Bedarfs geöffnet.

Hamsterkäufe sind nicht nötig.

Das gleiche gilt für die Gesundheitsdienstleister von der Apotheke über den Optiker bis zum Sanitätshaus – auch in diesem so wichtigen Bereich bleibt die Versorgung mit medizinischem Bedarf und kompetentem Rat gewährleistet.

Geschäfte, die aktuell geöffnet haben, dürfen nach dem Click&Collect-Prinzip ihre Waren weiter online verkaufen und die Kunden können diese dann vor Ort im Laden abholen. Mancherorts ist sogar noch das Termin-Shopping, also der Einkauf mit konkreter Terminvergabe möglich. Ob ein Einkauf per Click&Meet erlaubt ist, ist aber auch von den Inzidenzwerten abhängig und wird daher in vielen Städten und Regionen unterschiedlich geregelt. Man wird sich aber darauf einstellen müssen, künftig nur mit einem negativen Corona-Test Geschäfte betreten zu dürfen. Darüber hinaus haben viele Geschäfte inzwischen einen Online-Shop etabliert, über den man selbst bei geschlossenen Läden weiterhin einkaufen kann.

Auch wer sein Auto oder das Fahrrad noch nicht fit für die warme Jahreszeit gemacht hat, findet Kfz-Werkstätten und Fahrradfachgeschäfte weiterhin geöffnet.

Unsere Angebote

Mit Abstand weiter für Sie da - Unsere Angebote
Mit Abstand weiter für Sie da © HNA
Mit Abstand weiter für Sie da - Unsere Angebote
Mit Abstand weiter für Sie da © HNA
Mit Abstand weiter für Sie da - Unsere Angebote
Mit Abstand weiter für Sie da © HNA
Mit Abstand weiter für Sie da - Unsere Angebote
Mit Abstand weiter für Sie da © HNA
Mit Abstand weiter für Sie da - Unsere Angebote
Mit Abstand weiter für Sie da © HNA
Mit Abstand weiter für Sie da - Unsere Angebote
Mit Abstand weiter für Sie da © HNA
Mit Abstand weiter für Sie da - Unsere Angebote
Mit Abstand weiter für Sie da © HNA
Mit Abstand weiter für Sie da - Unsere Angebote
Mit Abstand weiter für Sie da © HNA
Mit Abstand weiter für Sie da - Unsere Angebote
Mit Abstand weiter für Sie da © HNA
Mit Abstand weiter für Sie da - Unsere Angebote
Mit Abstand weiter für Sie da © HNA
Mit Abstand weiter für Sie da - Unsere Angebote
Mit Abstand weiter für Sie da © HNA

Andere Branchen haben es nicht ganz so leicht. Wer sich zum Beispiel für eine Immobilie interessiert – gerade in unsicheren Zeiten eine sichere Wertanlage – muss unter Umständen etwas Geduld mitbringen. Massenbesichtigungen etwa gehören bis auf Weiteres der Vergangenheit an. Doch auch die Makler haben sich neue, kreative Konzepte überlegt. Neben der telefonischen oder der Online-Beratung werden häufig individuelle Besichtigungen unter Einhaltung der geltenden Sicherheits- und Hygieneregeln angeboten. Ist dies nicht möglich, bieten viele Immobilienprofis auch virtuelle Rundgänge durch die Immobilie an.

Besonders gebeutelt von den Corona-Beschränkungen ist auch das Gastronomiegewerbe. Doch auch die meisten Gastronomen haben längst auf die Situation reagiert und bieten Speisen zum Abholen an, sofern sie nicht selbst einen Lieferservice etabliert haben.

Da sich die Inzidenzwerte und damit auch die geltenden Regelungen sehr schnell ändern können, empfiehlt es sich, die die aktuellen Geschehnisse und auch die Entwicklung der Inzidenzzahlen im Blick zu haben. Und letztlich haben wir es selbst in der Hand, denn wir alle können mit einem verantwortungsvollen Verhalten dazu beitragen, dass die Inzidenzen nicht weiter ansteigen und die Geschäfte entsprechend wieder öffnen können.

 rdm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.