Uni einmal modisch: Gut gestylt durchs Studenten-Leben

Nein, die Uni ist kein Club. Das heißt aber nicht, dass Mann und Frau nicht trotzdem im aktuell angesagten Look über den Campus stiefeln können. Hier sind deshalb fünf Styling-Tipps fürs Wintersemester.

1 Bestrickend

Ab Herbst darf eins im studentischen Kleiderschrank nicht mehr fehlen: Strick. Ob als Pullover, Pullunder, Overknee-Strumpf oder als Jacke – egal. Den kuschelig warmen Trend gibt´s in ungezählten Formen und auffallenden Farben – und das eben nicht nur auf dem Laufsteg, sondern auch im Hörsaal. Foto: H&M/nh

2 Jeans all over

Ohne Röhrenjeans ging modetechnisch lange nichts, jetzt werden sich die Regale aber auch wieder mit Bootcut-Jeans im Siebziger-Stil füllen. Kombiniert werden können die Must-haves mit … Jeans. „Jeans all over“ von der Mütze über Jeanshemd bis zu den Schuhen in Jeans-Optik fällt auf und macht Spaß, wenn die Jeansfarben und -waschungen bunt gemischt werden.

3 Locker, lässig, XXL

Wer in diesem Semester zu oft Schnitzel-mit-Pommes in der Mensa bestellt, hat eigentlich kein Problem, denn der Trend geht zu XXL. Ob Jacken oder Pullover – weit soll es sein. Was einmal Schlabber-Look war, wird in der Damenwelt mit schmalen Gürteln um die Taille und schmal geschnittener Hose kombiniert. Und schon sind fünf Pfund weggezaubert.

Fotostrecke: Gut gestylt durchs Studenten-Leben

Gut gestylt durchs Studenten-Leben

4 Alle Achtung: Accessoires

Obwohl die XXL-Brillen von Ray Ban und Co. schon seit mehr als einem Jahr nicht nur die Nasen von Nerds zieren, reißt der Trend nicht ab. Zusammen mit großen Uhren und tendenziell kleiner werdenden Umhängetaschen sowie schmalen Gürteln für Sie und bunten Schals für Ihn bilden sie weiter den Blickfang für Durchblick im Wintersemester. Mehr: www.nerdbrille.com

5 Szene-Tipp: T-Post

Wer nichts von der Stange tragen und dafür kein Vermögen ausgeben möchte, der ist bei www.tpost-mag.com richtig. Was nur wie ein T-Shirt aussieht, ist eigentlich eine Mischung aus Mode und Magazin. Wie der Name schon sagt, kommt T-Post alle sechs Wochen per Post nachhause zu den Abonnenten. Und nur zu denen. Auf der Innenseite des Shirts steht ein Artikel und passend dazu gibt´s ein von einem Künstler exklusiv gestaltetes Motiv vorne drauf. Cool.

Von Judith Strecker

Verräterische Uni-Mode? - Ratet mit, was unsere Kandidaten studieren

Verräterische Uni-Mode? - Ratet mit, was unsere Kandidaten studieren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.