Einsatz für die Feuerwehr: Topf brannte, Bewohner waren nicht zu Hause

Kassel. Aufmerksamen Nachbarn ist es zu verdanken, dass ein größeres Feuer am Freitagabend im Vorderen Westen in Kassel verhindert wurde.

In einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Parkstraße, Ecke Bismarckstraße war ein Kochtopf auf einem eingeschalteten Herd in Brand geraten. Die Bewohner der Wohnung seien nicht daheim gewesen, als die Feuerwehr eintraf, berichtete Einsatzleiter Reiner Werner.

Gegen 20.55 Uhr habe ein Rauchmelder Alarm geschlagen. Aufgeschreckt von dessen schrillen Warnton riefen Hausbewohner die Feuerwehr, die nur sechs Minuten später vor Ort war. Mit Hilfe der Drehleiter gelangten Einsatzkräfte über den Balkon in die Wohnung. Währenddessen versuchte ein anderer Einsatztrupp die verschlossene Wohnungstür zu öffnen. Den brennenden Topf auf dem Herd brachten Feuerwehrleute auf den Balkon und löschten ihn.

Den Schaden bezifferte Werner auf 100 Euro. Schlimmeres sei nur durch die schnelle und umsichtige Reaktion der Nachbarn verhindert worden. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.