Einsatz an der Fulda: Bis zu den Knien im Wasser

Kassel/Fuldabrück. „Macht schnell, es ist kalt“, ruft Holger Römer seinen Schülern zu. Der Ruderlehrer des Friedrichsgymnasiums (FG) steht Sonntagvormittag bis zu den Knien im Wasser. Die Beine sind von der Kälte krebsrot. Römer schätzt die Wassertemperatur auf etwa vier Grad. „Gefühlt aber minus zwei.“

Dass die Fulda so schnell steigt, damit hatte Römer nicht gerechnet. Als er Samstagabend auf dem Gelände des FG nachgeschaut hatte, sei noch alles in Ordnung gewesen. Nur ein bisschen war das Wasser über das Ufer getreten. Sonntagmorgen um 9 Uhr sieht alles ganz anders aus. Fast das gesamte FG-Grundstück ist überflutet. Lehrer und Schüler müssen Boote und Zubehör ins Trockene retten.

Fulda setzt Unterneustadt unter Wasser

Schwan auf dem Spielplatz: Schaukeln war gestern auf dem DLRG-Gelände in Fuldabrück nicht mehr möglich. Foto:  Koch

Auch das Technische Hilfswerk (THW) ist Sonntagmorgen bereits am Auedamm im Einsatz. Die Ortsgruppe Kassel hatte bereits im vergangenen Sommer mit dem Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel vereinbart, dass die Zäune entlang der Uferpromenade bei Hochwasser abgebaut werden müssen, sagt Meinhard Schneider, Zugführer der THW-Ortsgruppe Kassel. Grund: Treibgut soll sich in den Zäunen nicht verfangen.

Lesen Sie auch:

- Kassel: Fulda setzt Unterneustadt unter Wasser

- Hochwasser: Etliche Keller im Schwalm-Eder-Kreis vollgelaufen

- Viele Straßen und Keller im Fuldatal sind überflutet

- Hochwasser in Rotenburg: Kein extremer Anstieg mehr zu erwarten

- Hochwasseralarm: Tauwetter und Regen lassen Weser-Pegelstände dramatisch steigen

- Hochwasser in Münden: Bis Montagfrüh 6,30 Meter erwartet

- Hochwasser: Helfer in Waldeck-Frankenberg im Dauereinsatz

Doch gegen 10.30 Uhr ist es bereits zu spät. Der Zaun am Gelände des Wassersportclubs Alt Kassel (WAK) an der Damaschkebrücke ist überflutet. Die Frauen und Männer des THW haben keine Chance mehr, die Schrauben von den Pfosten zu entfernen. Die Arbeit im Wasser ist hart. Schneider und seine Kollegen leiden unter Nässe und Kälte.

Mehr Glück haben sie am Grundstück des Polizeisportvereins Grün-Weiß. Dort ist die Fulda zwar auch schon über das Ufer getreten, die Zäune können aber ohne Problem abgebaut werden.

Geröll vor Gitter

Die Ehrenamtlichen haben nicht nur wegen der Fulda alle Hände voll zu tun. Die Drusel staut sich in Bad Wilhelmshöhe - kurz vor der Stelle am Bundessozialgericht (BSG), wo der Bach unterirdisch kanalisiert wird. Ein Gitter, das zum Schutz angebracht worden ist, ist mit Geröll und Unrat verstopft. Das Wasser kann nicht weiterfließen, die Drusel überflutet die Grünfläche. Das THW entfernt mit einem Bagger das Geröll, die Drusel fließt unterirdisch weiter.

Pegelstände Online

Die Stadt Kassel hat derweil die Scharnhorststraße in einigen Bereichen stadtauswärts sperren lassen, der Parkplatz der Kneipe Wolpertinger an der Hafenstraße steht unter Wasser. Die Fußgängerbrücke an der Neuen Mühle zwischen Niederzwehren und Fuldabrück wird gesperrt, der Spielplatz auf dem DLRG-Gelände in Fuldabrück ist überflutet. Schaukeln geht hier nur noch unter Wasser. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.