Feuer in der Holländischen Straße

Einsatz der Kasseler Feuerwehr: Küche stand in Flammen - 19-jährige Hausbewohnerin verletzt

+
Der Rauch zog dick aus dem Fenster der Brandwohnung.

In einem Mehrfamilienhaus an der Holländischen Straße gab es am Donnerstagnachmittag einen Küchenbrand. Eine Person erlitt Brandverletzungen.

Am Donnerstag um 14.13 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Kassel ein Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Holländischen Straße gemeldet. Daraufhin wurden der Löschzug der Feuerwache 1, zwei Rettungswagen sowie die Freiwillige Feuerwehr Wolfsanger alarmiert - insgesamt waren 18 Rettungskräfte vor Ort.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnten die Feuerwehrleute bereits eine starke Rauchentwicklung aus einem Fenster im Hinterhof im zweiten Obergeschoss des mehrgeschossigen Gebäudes feststellen. Die Bewohner hatten zu diesem Zeitpunkt das Gebäude bereits komplett verlassen. 

Ausbreitung des Feuers konnte verhindert werden

Direkt wurde die Brandbekämpfung eingeleitet und die Rauchausbreitung auf die Wohnung mithilfe eines Rauchvorhangs und maschineller Belüftung gestoppt. Das Feuer in der Küche der Wohnung hatten die Einsatzkräfte nach kurzer Zeit gelöscht, eine Ausbreitung auf weitere Räume konnte durch das schnelle Eingreifen verhindert werden.

Eine Verletzte - Polizei: Keine Hinweise auf Brandstiftung

Eine 19-jährige Hausbewohnerin wurde mit leichten Brandverletzungen an der Einsatzstelle behandelt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Der Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache hat die Kasseler Kripo ermittelt: hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen nicht vor, teilten die Beamten am Freitag mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.