Eine besondere Adresse: Das Korkhaus in Kassel

Eintauchen in die Weinwelt

+
Ort für Genießer: Wer Wein nicht nur trinken, sondern auch erleben möchte, ist im Korkhaus gut aufgehoben. Rechts: Im Verkaufsraum lagern gute Tropfen. Und unten: Die Farben des Flyers ändern sich je nach Jahreszeit.

Kulinarische Köstlichkeiten, jeweils saisonal und regional, kann erleben und schmecken, wer donnerstagabends seinen „Feierabendwein“ im Korkhaus in Kassel-Harleshausen trinkt - einer Weinhandlung mit Event Location.

Ein Kartoffelcremesüppchen mit Rote-Bete-Würfeln und Basilikumpesto, Wirsingsalat mit Speck oder ein grünes Olivenpâté auf Ciabatta mit Serrano Schinken und gehobeltem Manchego - zu dieser kleinen, feinen Auswahl an Tapas empfiehlt Diplom-Sommelier Stefan Textor Weine, die besonders gut mit den Speisen harmonieren - drei in Rot, drei in Weiß. Das Ambiente: stilvoll, stilsicher, große Liebe zum Detail.

Kulinarische Köstlichkeiten, jeweils saisonal und regional, kann erleben und schmecken, wer donnerstagabends seinen „Feierabendwein“ im Korkhaus in Kassel-Harleshausen trinkt - einer Weinhandlung mit Event Location. „An diesen Abenden wollen wir Wein für unsere Kunden erlebbar machen“, sagt Textor, der das Korkhaus im September gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Ines Brandenburger eröffnet hat.

Durch seine Ausbildung verfügt der 29-Jährige über fundiertes Wissen und einen großen Erfahrungsschatz im Hinblick auf die edlen Tropfen. Textor hat Hotel-Tourismus-Management mit Schwerpunkt Sommelier studiert und 2011 sein Diplom gemacht. Er hat die Welt bereist - Australien, Amerika, Italien und weitere Länder - und dabei weitaus mehr kennengelernt als die Theorie. Er kann dem Kunden mehr sagen als die bloße Herkunft und die Rebsorte. Er kann Geschichten erzählen.

Das Angebot an Weinen im Korkhaus ist ausgewählt. Dort lagern hochwertige Tropfen aus der ganzen Welt und in jedem Preissegment. Zudem gibt es exquisite Spirituosen, ausgewählte Feinkost und ausgefallenes Weinzubehör.

Das Besondere: Das Korkhaus ist eine Weinhandlung mit Eventcharakter. Gleich neben dem Verkaufsraum, durch eine Glastür getrennt, befindet sich die Event Location mit moderner Showküche. Diese Räumlichkeit, in der zum Beispiel der Feierabendwein und die Tapas gereicht werden, kann für jeden Anlass gemietet werden. Außerdem laden Textor und Brandenburger dort regelmäßig zu wechselnden Events rund um das Thema Wein ein. Im Mittelpunkt stehen dabei die Weinverkostungen und Degustationsmenüs, die der Chef selbst zubereitet. „Es ist auch möglich, das in den eigenen vier Wänden zu genießen - zum Beispiel zum Geburtstag oder einfach für ein Treffen mit Freunden“, sagt Stefan Textor. „Ich möchte den Leuten den Wein als Balance zum Essen näherbringen.“

Stimmig bis ins Detail

Das Korkhaus ist besonders - in jeder Hinsicht. Nicht nur die Idee, Wein und Events konsequent miteinander zu verknüpfen, besticht. Auch und vor allem die Art und Weise, wie die beiden Jungunternehmer dies tun, hat Stil und macht große Freude. Großen Eindruck macht die Liebe zum Detail: das Glas Wasser zum Kaffee, die Anpassung der Farben des Flyers an die jeweilige Jahreszeit, die dezenten, sehr ansprechenden Geschenkverpackungen - diese und viele andere Kleinigkeiten fallen ins Auge und haften im Gedächtnis.

Gutes Team: Die Jungunternehmer Ines Brandenburger und Stefan Textor.

Seinen Namen hat das Korkhaus Stefan Textor zu verdanken. So saß der 29-Jährige gemeinsam mit der Familie an einem lauen Sommerabend zuhause auf der Terrasse, ein Glas Wein in der Hand, auf dem Tisch die Flasche, daneben der Korken. Und so wurde das Haus zum Korkhaus - zu einem Ort, den Menschen, die sich zu den Genießern zählen, unbedingt besuchen sollten. Das gilt sogar für das stille Örtchen dort - denn auch das ist - wie sollte es anders sein - etwas ganz Besonderes.

In vier Monaten bezugsfertig

Das Gebäude in der Ahnatalstraße 2, in dem das Korkhaus die untere Etage belegt, stammt aus dem Jahr 1992. An der Sanierung, die rund vier Monate in Anspruch nahm, waren 24 Unternehmen aus der Region beteiligt. Die Suche nach einer passenden Immobilie für ihre Weinhandlung mit Event Location starteten Ines Brandenburger und Stefan Textor im Sommer vergangenen Jahres. Bereits im Oktober wurden sie in Harleshausen fündig. Die Brandenburger Verwaltungs GmbH & Co. KG kaufte das Gebäude und die Jungunternehmer mieteten sich im Erdgeschoss ein, das insgesamt 300 Quadratmeter Platz bietet. „Zuerst waren wir skeptisch, denn eigentlich hatten wir nach einer flächenmäßig kleineren Immobilie geschaut“, sagt der 29-jährige Diplom-Sommelier. „Im Nachhinein war es aber die richtige Entscheidung, genau dieses Gebäude zu nehmen, denn es passt perfekt zu unserem Konzept.“ Die Gebäudetechnik ist auf dem neuesten Stand. Sie kann manuell bedient sowie auch komplett über ein Tablet Computer oder ein Smartphone gesteuert werden. Besonders ist auch Möglichkeit, die Farben in der Event Location beliebig anzupassen. Dadurch sind sehr individuelle Beleuchtungen machbar. Findet beispielsweise eine Firmenfeier im Korkhaus statt, kann die Räumlichkeit mit den Farben des Firmenlogos ausgeleuchtet werden. Neben der Weinhandlung befindet sich im ersten Stock des Hauses eine Physiotherapiepraxis. Ein Büro, eine Penthouse- sowie eine Loftwohnung werden derzeit eingerichtet und sind in den nächsten Wochen bezugsfertig. An der erfolgreichen Umsetzung des gesamten Projektes haben auch die Eltern von Geschäftsführerin Ines Brandenburger Anteil. Das gilt ebenso für das stilvolle Ambiente, das dem Haus seinen besonderen Charme verleiht. (ehu)

Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch und Freitag: 11 bis 19 Uhr

Donnerstag: 11 bis 21 Uhr

Samstag: 10 bis 16 Uhr

PDF der Sonderseite Neueröffnung Korkhaus

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.