Studie bescheinigt Kassel eine gute Entwicklung

Einzelhandel in der Innenstadt floriert

kassel. Die Einzelhändler in der Kasseler Innenstadt haben im vergangenen Jahr 1,5 Milliarden Euro umgesetzt. Dies geht aus einer Studie des auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierten Unternehmens Lührmann hervor.

Damit belegt Kassel beim Umsatz Platz 32 unter 253 von Lührmann untersuchten Einkaufsstädten in ganz Deutschland.

Mit dem Umsatz stiegen die Spitzenmieten in der Innenstadt in den vergangenen zehn Jahren bundesweit im Schnitt um 13 Prozent. In 1A-Lagen an der Königsstraße werden nach Angaben des Osnabrücker Immobilienexperten bis zu 100 Euro pro Quadratmeter erzielt. Dies gelte allerdings nur für gut ausgebaute Ladengeschäfte in Toplagen zwischen Königsplatz und Opernplatz. Die gute Umsatzentwicklung habe sich auch auf die Immobilienwerte ausgewirkt. Sie seien um zwölf Prozent gestiegen.

Der Kasseler Immobilienexperte Siegfried Putz, Sprecher der Region Mitte des Immobilienverbandes Deutschland (IVD), bestätigt diese Entwicklung. Filialisten zahlten Spitzepreise für bevorzugte Lagen. „Die überbieten sich auch. Ein Privater kann das normalerweise nicht zahlen“, sagt Putz. Filialisten sind der Studie zufolge mit 66 Prozent in der Kasseler City deutlich häufiger vertreten als heimische Unternehmen. Rund ein Drittel der Einzelhändler kommt aus der Region. (els) DRITTE SEITE,   ZUM TAGE

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.