Bis zu 5000 Läufer erwartet - Konzert mit Mia und Deine Jugend

Einzigartiger Hindernislauf: Von der Elwe durch die Karlsaue

+
Hindernislauf: Das ist die Strecke.

Kassel. Es soll ein ultimativer und einzigartiger Hindernislauf durch Kassel werden: Unter dem Motto „Break Out And Run Free“ soll am Sonntag, 7. September, ein 18 Kilometer langer Lauf stattfinden.

Im Sommer 2013 gründeten dafür vier Freunde - Sebastian Gröbe, Ortwin Sarx, Marcel Sühwold und Stephan Weng - in Kassel die Kreativagentur querheads (qh). Mit ihrem Flaggschiff-Projekt „Break Out and Run Free“ wollen sie ein Zeichen setzen und ihre Lust am Abenteuer vereinen. Zudem soll mit dem Lauf die Region gestärkt werden.

Prominente Unterstützung fanden sie für ihr Vorhaben durch den Kasseler Rechtsanwalt Christopher Posch. Kreative Unterstützung bekommt das Team durch Studenten der Kunsthochschule in Kassel, welche das optische Konzept zum Event entwickelten.

Im Team bewältigen

„Break Out and Run Free“ ist ein Hindernislauf, den es im Team zu bewältigen gilt. Ganz nach dem Motto „Brich aus deinem Alltag aus“ startet die 18 Kilometer lange Lauf- und Hindernisstrecke im ehemaligen Gefängnis Elwe in der Unterneustadt.

„Gemeinsam erleben hier die Läuferinnen und Läufer ein Ausbruchsszenario der Superlative“, so die vier Veranstalter. Doch auch die Strecke danach habe es in sich: Bis zum Ziel am Auestadion müssen 18 Hindernisse überwunden werden, die von abenteuerlichen Wildwasserüberquerungen bis hin zu schwindeleregenden Kletterhürden reichen. Das Besondere daran sei, dass nicht alleine Kraft und Ausdauer zählten, sondern die Hindernisse oft nur als Team zu bewältigen seien. „Wir arbeiten mit echten Filmkulissen“, sagt Marcel Sühwold. Einige Hindernisse seien schon in Planung. Wie hoch das Budget für den Hindernislauf ist, sagen die Veranstalter nicht.

Konzert zum Abschluss

Nach dem Lauf gibt es noch ein Rahmenprogramm. In der Eissporthalle findet ein Konzert mit der Berliner Band Mia sowie Deine Jugend aus Mannheim satt. Natürlich kann man auch nur das Konzert besuchen.

Karten nur für das Konzert gibt es beim HNA-Kartenservice für 29,50 Euro. Die Teilnahmegebühr am Lauf (inklusive Konzert) beträgt zwischen 79 und 119 Euro. Je früher man sich anmeldet, desto günstiger sei es. Derzeit koste die Teilnahme noch 79 Euro, sagt Sühwold. Man erwarte bis zu 5000 Läufer.

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.