1. Startseite
  2. Kassel

Eis-Kunde ergaunerte Wechselgeld in Innenstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Kassel. Mit dem sogenannten Wechselfallentrick hat ein Mann am Donnerstag beim Eiskauf in der Innenstadt einen zweistelligen Geldbetrag ergaunert.

Die Opfer des Betrugs gewordene Verkäuferin hatte den Schwindel kurz nach der Tat bemerkt und die Polizei alarmiert. Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz kaufte der Täter gegen 13.35 Uhr an dem Kiosk am Opernplatz zunächst ein Eis für zwei Euro. Dieses zahlte er mit einem 50-Euro-Schein, gab dann jedoch vor, doch noch Kleingeld gefunden zu haben.

Im weiteren Verlauf des Geldwechselns war es dem geschickten Betrüger gelungen, die Verkäuferin derart abzulenken, dass sie ihm einen zweistelligen Betrag zu viel aushändigte. Erst als der Unbekannte weg war, fiel ihr der Betrug auf.

Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 1,85 Meter großen Mann, Ende 20, mit südländischem Äußeren, schwarzen Haaren, schwarzem Vollbart und athletischer Figur gehandelt haben. Er trug eine Sonnenbrille, ein weißes Nike-Shirt und eine schwarze Hose.

Hinweise: Tel. 05 61/9100.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion