Anbieter plant auch E-Bikes und E-Motorroller

Elektro-Scooter Skooty fahren jetzt auch in den Landkreis Kassel

Skooty vor dem Fridericianum
+
Bereit für eine Fahrt in den Kreis: Mit Skooty kann man jetzt auch Kommunen im Speckgürtel Kassels ansteuern.

Die Elektro-Scooter sind seit gerade mal einer Woche in Kassel und schon auf Expansionskurs: So kann man mit den Leih-Tretrollern ab sofort auch einige umliegenden Landkreis-Kommunen ansteuern.

Insgesamt zehn zusätzliche Stellbereiche seien mit einem Update vor wenigen Tagen ausgewiesen worden, bestätigte ein Sprecher des Kasseler Unternehmens „Skooty“ auf Anfrage der HNA.

So kann man mit „Skooty“ vier Parkpositionen im Umfeld der VW-Standorte in Baunatal ebenso ansteuern wie das Zentrum von Vellmar und Lohfelden-Ochshausen- In Kaufungen wurden zwei Parkzonen geschaffen: eine am Park&Ride-Parkplatz Papierfabrik und eine im Bereich der Gesamtschule. Weil die Straßenbahnen oft schon in Papierfabrik endeten, versuche man mit den E-Scootern eine Lücke zu füllen, sagt Florian Kleinschmidt von „Skooty“. Anstatt auf die nächste durchgehende Tram zu warten, könne man auf einen Scooter umsteigen.

Mit der Erweiterung sei man auch dem Wunsch vieler Nutzer nachgekommen. In einem nächsten Update wolle man weitere Parkzonen im Umkreis aufnehmen, kündigte der Sprecher an.

Die E-Tretroller haben nach Angaben eine Reichweite von etwa 40 Kilometern – je nach Gewicht des Fahrers, Steigung, Außentemperatur und Tempo. Müssen die Geräte nicht aufwendig hin- und hergefahren werden, um an den Stellen zur Verfügung zu stehen, wo sie gebraucht werden? Nein, sagt Kleinschmidt: „Das regelt sich von selbst.“ Lediglich die Akkus müssten ausgetauscht werden. Dazu seien Mitarbeiter mit E-Fahrzeugen unterwegs.

Aufgrund des größeren Gebiets und der hohen Nachfrage habe man die Skooty-Flotte inzwischen aufgestockt von anfänglich 200 auf aktuell 400 Stück, die auf der Straße unterwegs sind. Weitere 200 Scooter habe man in petto, um damit bald eine weitere Stadt in Nordhessen auszustatten. Welche das sein wird, verrät das Unternehmen noch nicht. Es setzt wieder auf einen Überraschungs-Effekt. Außerdem habe eine Stadt in Bayern Interesse angemeldet.

Für Kassel plane man im nächsten Jahr, über die App eine E-Bike-Flotte verfügbar zu machen, sagt der Skooty-Sprecher. Auch Elektro-Motorroller wolle man mittelfristig als Leihfahrzeuge in den Verkehr bringen.

Von Katja Rudolph

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.