Informations-Veranstaltung: „Hören was gesund macht“

Gelenkspezialisten der GelenkChirurgie Nordhessen (v.l.): Dr. med. Uwe Behrmann, Dr. med. Hans-Günter Schafdecker, Dr. med. Christian Gröll, Dr. med. Bernd Kleinwächter und Steffen Rasch

Künstliche Gelenke im Fokus der Informationsveranstaltung „Hören, was gesund macht“ am Elisabeth-Krankenhaus am 23.11. um 17 Uhr

Der Ersatz von Gelenken wie beispielsweise der Hüfte zählt zu den häufigsten und erfolgreichsten Operationen in der Orthopädie und hat sich im Laufe der vergangenen fünf Jahrzehnte zu einem Routineeingriff etabliert. Allein in Deutschland benötigen jährlich mehr als 400.000 Menschen ein neues Gelenk. Der endoprothetische Gelenkersatz zählt somit zu den wichtigsten chirurgischen Entwicklungen der Nachkriegszeit. Dabei stehen heute beinahe für alle Gelenke adäquate Lösungen zur Verfügung.

Dr. Uwe Behrmann, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Unfall- und orthopädischen Chirurgie im Elisabeth-Krankenhaus Kassel, sowie die niedergelassenen Orthopäden Dr. Bernd Kleinwächter und Dr. Hans-Günter Schafdecker informieren in der kostenfreien Veranstaltung „Hören, was gesund macht“ am 23. November im Elisabeth-Krankenhaus in Kassel über die verschiedenen Arten des endoprothetischen Gelenkersatzes – von der Hüfte über das Knie bis zur Schulter. Patienten und Interessierte können sich über Vor- und Nachteile informieren und selbstverständlich Fragen stellen.

Veranstaltungszeit:
Mittwoch, 23. November 2016 um 17 Uhr

Referenten:
Dr. Uwe Behrmann, Ärztlicher Direktor und Chefarzt Unfall- und orthopädische Chirurgie im Elisabeth-Krankenhaus Kassel; Dr. med. Bernd Kleinwächter, Facharzt für Orthopädie, Überörtliche Gemeinschaftspraxis Melsungen | Bad Wildungen; Dr. med. Hans-Günter Schafdecker, Facharzt für Orthopädie, Orthopädische Praxisklinik Baunatal

Veranstaltungsort:
Vinzenz-Saal (4.OG) im Elisabeth Krankenhaus Kassel

Die ‚Hören, was gesund macht‘-Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.