Elisabeth-Krankenhaus Kassel

Individuelle Behandlung: Die Vorteile der personalisierten Strahlentherapie

Die personalisierte Strahlentherapie in der Brustkrebsbehandlung ist am 24. Oktober 2019 Thema in der Reihe „BrustPUNKT“ des Elisabeth-Krankenhauses.

In Deutschland erkranken derzeit jährlich etwa 70.000 Frauen an Brustkrebs. Das Mammakarzinom ist damit die häufigste Krebserkrankung der Frau. 

Ein wichtiger Baustein in der Behandlung ist die Strahlentherapie. „Tumorzellen haben in der Regel eine schlechtere Reparaturfähigkeit für DNA-Schäden als normale Zellen“, sagt Dr.med. Nadja Töws. Sie ist Ärztin für Strahlentherapie und Palliativmedizin in der Praxis für Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie in Kassel. 

„Bei der Strahlentherapie nutzt man diesen Unterschied, der speziell bei niedrigen Dosen zu beobachten ist.“ Die Gesamtdosis, die erforderlich ist, um die Tumorzellen zu zerstören, wird daher auf kleine Einzeldosen verteilt. „Gesundes Gewebe wird bei dieser Vorgehensweise geschont“, sagt die Ärztin. 

Im Rahmen der Radiotherapie gibt es mittlerweile vielfältige Konzepte, um das Mammakarzinom zu behandeln. Diese sind zum Beispiel angepasst an das Tumorstadium, an das Alter der Patientin und an die Begleiterkrankungen. 

„Inzwischen können wir die Therapieentscheidung viel individueller treffen und umsetzten“, sagt Dr. Töws. „Jede Patientin bekommt eine leitliniengerechte und gleichzeitig eine auf ihren Erkrankungsstatus angemessene und sorgfältige Behandlung“. 

Die personalisierte Strahlentherapie ist damit noch präzisier und verträglicher und kann zu einer besseren Heilung beitragen.

Das Elisabeth-Krankenhaus  heißt Patientinnen und interessierte Gäste herzlich willkommen. Im Anschluss an den Vortrag beantwortet Dr. Töws gerne Ihre persönlichen Fragen.

Referent: 

Dr.med. Nadja Töws, Ärztin für Strahlentherapie und Palliativmedizin in der Praxis für Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie in Kassel

Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. 

Veranstaltungszeit: Donnerstag, 24.Oktober 2019, um 17 Uhr

Veranstaltungsort: Elisabeth-Krankenhaus Kassel  im Vinzenz-Saal (4.OG), Weinbergstraße 7, 34117 Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.