Starke Vernetzung

Starkes Team mit starker Vernetzung: (von links) Dr. Uwe Behrmann, Dr. Hans-Günter Schafdecker, Dr. Christian Gröll, Dr. Bernd Kleinwächter und Steffen Rasch. Foto: Vinzenz-Verbund Hildesheim

Niedergelassene Orthopäden und Unfallchirurgen der Region schließen sich mit dem Elisabeth-Krankenhauses Kassel zur „Gelenkchirurgie Nordhessen“ zusammen

Ob Knie, Hüfte, oder Schulter – sobald Beschwerden auftreten, geht die Suche nach einem Spezialisten los. Hat sich ein Arzt des Vertrauens gefunden, müssen sich dennoch viele Patienten bei einer erforderlichen Operation wiederum in andere Hände begeben. Um diesen Arztwechsel zu vermeiden, haben sich die Orthopädische Gemeinschaftspraxis Melsungen-Bad Wildungen und die Orthopädische Praxisklinik Baunatal mit dem Elisabeth-Krankenhaus in Kassel zur Gelenkchirurgie Nordhessen zusammengeschlossen.

Großes Leistungsspektrum

Das Leistungsspektrum reicht unter anderem von der Arthroskopie über gelenkerhaltende- und Gelenkersatzoperationen, Frakturversorgung, Hand- und Fußchirurgie bis hin zu Umstellungsoperationen. „Unbeschwert bis ins hohe Alter am Leben teilnehmen können“ lautet dabei die Devise. „Für uns ist die enge Vernetzung der Experten aus dem ambulanten ärztlichen Bereich und dem Krankenhaus die Konsequenz einer gelebten Patientenorientierung“, sagt Dr. Uwe Behrmann, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Unfallchirurgie & Orthopädie am Elisabeth-Krankenhaus. Was das genau heißt, erläutert Dr. Hans-Günter Schafdecker, Facharzt an der Orthopädischen Praxisklinik Baunatal: „Wenn Sie als Patient in unsere Praxis kommen, werden Sie nicht nur von uns diagnostiziert und behandelt. Sondern im Falle eines Falles sind wir auch Ihr Operateur am Elisabeth-Krankenhaus.“ Mit ihm sind das Steffen Rasch, Dr. Peter Kentsch und Dr. Christian Gröll, die jetzt nicht nur in der Praxisklinik, sondern auch in Kassel für ihre Patienten tätig sind.
Ebenfalls Mitglied des neuen Netzwerks ist Dr. Bernd Kleinwächter, Facharzt für Orthopädie der überörtlichen Gemeinschaftspraxis Melsungen/Bad Wildungen. Auch Patienten seiner Praxis behandelt er operativ in Kassel. Und er weist auf einen weiteren entscheidenden Vorteil hin: „Wir Ärzte arbeiten eng zusammen, tauschen uns aus und teilen unsere operativen Erfahrungen. Dadurch kann jeder einzelne von uns von einem großen Wissens- und Informationsspektrum profitieren – was schließlich unseren Patienten zugute kommt.“

Individuelle Betreuung

Sie alle garantieren eine individuelle Betreuung, angefangen von der orthopädischen Praxis über den stationären Aufenthalt mit der Operation bis zur Reha und anschließenden Nachbehandlung – und das durch den gewählten Spezialisten des Vertrauens. „Gemeinsam mit einem hoch qualifizierten Team aus Ärzten, Pflegekräften und Physiotherapeuten, die ihren Beitrag zu einem optimalen Gelingen der Behandlung leisten“, sagt Dr. Behrmann. (nh)

Kontakt
Elisabeth-Krankenhaus
gemeinnützige Gesellschaft mbH
Weinbergstraße 7
34117 Kassel
Telefon 0561 7201-0, Telefax 0561 7201-611

elisabeth.kassel@vinzenz-verbund.de

www.vinzenz-verbund.de/elisabeth-kassel

Chirurgie – Unfallchirurgie und Orthopädie
Telefon 0561 7201-141

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.