Neue Spiel- und Bewegungslandschaft in Kita

Eltern spendeten Geld und Zeit

Mit allen Sinnen erleben: Die neue Spiel- und Bewegungslandschaft wurde mit Hilfe von Eltern, Großeltern und Erzieherinnen aufgebaut. Zu den Helfern gehörten (von links): Stefan Freiling, Peter Wegehingel, die Erzieherinnen Michaela Klenke und Gerda Zech sowie Mike Jakomeit. Foto:Schilling

Ahnatal. Niki klettert die Rutsche hoch, Adrian kriecht in eine Kuschelecke und Nele schaut vom Arm ihres Vaters von der Empore herunter. Die drei gehörten zu den ersten Kindern des Kindergartens Heckershausen, die die neue Spiel- und Bewegungsebene in einem Gruppenraum erkundeten. 4700 Euro hat die neue Spiellandschaft gekostet, 2000 Euro wurden aus der Elternspende bezahlt, den Rest hat der Förderverein mit Hilfe von weiteren Spenden finanziert.

Gefragt war aber nicht nur finanzielle Unterstützung. 20 Eltern und Großeltern sowie einige Erzieherinnen halfen beim Aufbau. Konzipiert wurde die Spiellandschaft von Schreiner Wolfgang Spinnler von der Firma Raumholz als Mitbauprojekt. „Das war einmalig, dass wir so viele Helfer hatten und das so gut geklappt hat“, sagte Stephanie Dilcher vom Förderverein. Und auch Ahnatals Bürgermeister Michael Aufenanger lobte das Engagement. „Wenn man selbst Herzblut investiert hat, dann misst man der Sache einen ganz anderen Wert bei“, sagte er.

In der Gruppe werden Kinder unter drei Jahren betreut. Auf diese ist die Spiel- und Bewegungslandschaft zugeschnitten. Aber auch die Älteren können sie ausprobieren. „Die Kinder können klettern und kriechen. Es gibt viele unterschiedliche Materialien zu erkunden wie Holz, Teppich, Bambus und Seile. All das regt zum Spielen und Bewegen an“, sagt Erzieherin Gerda Zech, die mit Michaela Klenke die Marienkäfergruppe betreut. (pmi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.