Das Ende der Wehrpflicht - Männer aus der Region erinnern sich

Das Ende der Wehrpflicht - Männer aus der Region erinnern sich
1 von 16
Eckhardt Mihr (links) aus Großenritte gehörte 1958 zum ersten Jahrgang, der zur Bundeswehr eingezogen wurde. Er diente bei den Panzeraufklärern in Fritzlar.
Das Ende der Wehrpflicht - Männer aus der Region erinnern sich
2 von 16
„Wir waren damals nichts“, so erinnert sich der 73-Jährige, „die reinste Striezerei“, erinnert sich Mihr.
Das Ende der Wehrpflicht - Männer aus der Region erinnern sich
3 von 16
Eckhardt Mihr
4 von 16
Gehorsam war nie mein Ding“, sagt Kreishandwerksmeister Bernd Doose (66), der seinen Grundwehrdienst (1964 bis 66) bei der Raketenartilleriebataillon Wolfhagen absolvierte und dort „bedingungslos gehorchen“ musste.
Das Ende der Wehrpflicht - Männer aus der Region erinnern sich
5 von 16
Unangenehm sei die Ausrüstung gewesen. „Wir haben fürchterlich gefroren im Winter.“ Davon abgesehen habe er beim Bund eine Reihe von Freunden gefunden, mit denen er bis heute Kontakt habe.
Das Ende der Wehrpflicht - Männer aus der Region erinnern sich
6 von 16
Seine Laufbahn beendete er als Oberleutnant: Dr. Kai Füldner, Leiter des Naturkundemuseums, war von Juli 1984 bis 1986 als Fernmelder in Flensburg stationiert.
Das Ende der Wehrpflicht - Männer aus der Region erinnern sich
7 von 16
Bestes Vorbild für Füldner war der Vater - ein Berufssoldat.
Das Ende der Wehrpflicht - Männer aus der Region erinnern sich
8 von 16
Hendrik Jordan hat von Sommer 1968 bis Dezember 1969 beim 18. Fernmelderegiment 32 in Rotenburg an der Fulda gedient.
Das Ende der Wehrpflicht - Männer aus der Region erinnern sich
9 von 16
Von seinem Wehrdienst ist dem heutigen Vorsteher der Kasseler Stadtverordnetenversammlung ein Spruch in Erinnerung geblieben: „Soldaten des Heeres, Kameraden der Marine, meine Herren der Luftwaffe.“

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

500 Menschen demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung in Baunatal
Rund 500 Menschen nahmen am Samstagnachmittag an einer DGB-Kundgebung auf dem Baunataler Europaplatz gegen die AfD teil.
500 Menschen demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung in Baunatal
Feuerwehrübung mit umgestürztem Linienbus bei Söhrewald
Für eine Feuerwehrübung zwischen Lohfelden und Söhrewald stellte die KVG einen ausrangierten Linienbus zur Verfügung, …
Feuerwehrübung mit umgestürztem Linienbus bei Söhrewald

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.