Polizeigebäude hat zwei weitere Hinweistafeln bekommen

Nach Monaten endlich Schilder für Revier Ost

Kassel. Manchmal geht es dann doch ganz schnell. Zwei Stunden benötigten Mitarbeiter eines Werbetechnik-Unternehmens aus Fuldatal am Dienstagmorgen, um zwei weitere Polizei-Schilder an das Revier Ost an der Leipziger Straße anzubringen.

Anschließend musste die Verkabelung der beiden blauen Schilder mit weißer Aufschrift (2 Meter mal 0,9 Meter und 1,20 Meter mal 0,50 Meter) noch installiert werden, damit diese abends auch leuchten. Seit Sommer vergangenen Jahres haben die Beamten des Reviers in Bettenhausen auf die weiteren Hinweistafeln gewartet, damit man die Dienststelle auch gut erkennt, wenn man stadtauswärts unterwegs ist.

Lesen Sie auch

Schild am Revier Ost: FKK-Club wirbt vor Polizei

Warum das alles so lang gedauert hat? Das Hessische Immobilienmanagement (HI), das die Immobilie für das Land angemietet hat, und der Vermieter waren sich über Monate nicht über die Installation der Schilder einig geworden. Der Vermieter, der sich bereits wegen anderer Unstimmigkeiten über die Immobilie mit dem HI vor Gericht gestritten hat und weiterhin streitet, erklärte, er habe nur auf eine maßstabsgerechte Skizze des Polizeischilds gewartet. Als das HI ihm den Entwurf Mitte November zugeschickt habe, habe er umgehend die Genehmigung erteilt.

Zwei Monate später, vergangene Woche also, erklärte eine HI-Sprecherin, dass die Schilder angefertigt und zeitnah installiert würden. Das ist am Dienstagmorgen unter Aufsicht eines Mitarbeiters des HI nun auch tatsächlich geschehen.

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.