Vier Projekte sollen noch fertig werden

Endspurt auf Baustellen vor dem Hessentag

Kassel. Der Hessentag (14. bis 23. Juni) steht vor der Tür. Doch auf Kassels Straßen gibt es noch viel zu tun. An acht wichtigen Standorten laufen noch größere Bauarbeiten.

Die Stadt will aber vor dem Hessentag vier Projekte weitestgehend abschließen. Für den Endspurt am Bau müssen Autofahrer in den nächsten Tagen aber erstmal mit mehr Behinderungen rechnen. Die Stadt schätzt, dass zum Hessentag täglich 18.000 zusätzliche Autos unterwegs sind.

Lesen Sie auch

Der Hessentag und die Baustellen: Freie Fahrt in Kirchditmold

Mit der größten Entlastung ist auf der Loßbergstraße (Kirchditmold) zu rechnen. Weil die Arbeiten schneller vorangingen als gedacht, seien alle Fahrbahnen bis zum Hessentag wieder befahrbar, sagte Stadtsprecher Ingo Happel-Emrich. Für das Aufbringen der neuen Straßendecke müssen die Loßberg- und Heßbergstraße zwischen Bruchstraße und Hessenallee ab Donnerstag, 6. Juni, bis Montag, 10. Juni, voll gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Rasen- und Tulpenallee umgeleitet. Die Straßenverkehrsbehörde rechnet mit erheblichen Behinderungen.

Während die Bauarbeiten auf dem Auedamm und in der Kohlenstraße bis zum Hessentag ebenfalls abgeschlossen sind, ist besonders im Bereich Friedrich-Ebert-Straße/ Karthäuserstraße sowie der Goethestraße mit Problemen zu rechnen. Die einspurigen Verkehrsführungen und Sperrungen werden aufrecht erhalten und wegen der Verkehrszunahme noch mehr als bislang zum Nadelöhr für Autofahrer.

An der Kreuzung Fünffensterstraße/ Frankfurter Straße tauscht die KVG ab nächsten Freitag den Gleisbogen aus. Die damit verbundenen Sperrungen sollen bis 10. Juni aufgehoben sein.

Vor und während des Hessentages würden keine neuen Baustellen eingerichtet, sagte Happel-Emrich. Da die Stadt für die Sicherheit der Besucher in der Innenstadt zusätzliche 30er-Zonen und Fahrbahnverengungen einrichtet, ist die Staugefahr ohnehin hoch.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.