Wasserkünste und Kaskaden

Bergpark auf dem Endspurt zum Welterbe

Bernd Küster

Kassel. Bis ins Endspiel haben es die Wasserkünste im Bergpark mit dem Herkules schon geschafft. Das Finale findet in Phnom Penh (Kambodscha) statt und zwar in der letzten Juniwochenende. Dort will Kassel den begehrten Welterbetitel holen.

„Wir sind nach wie vor sehr optimistisch, dass es klappt“, sagt Prof. Bernd Küster, der Leiter der Museumslandschaft Hessen Kassel. Doch ebenso wie im Sport ist der Titelgewinn kein Selbstläufer. Andere Bewerber haben schon kurz vor dem Ziel Niederlagen einstecken müssen. Selbst eine Verlängerung ist theoretisch möglich, falls das Welterbe-Komitee bei seiner Jahrestagung den Antrag noch einmal zurückstellt. „Die Anspannung ist groß“, sagt Küster, der mit einer Entscheidung um den 25. Juni herum rechnet.

Fest steht, dass es am Samstag, 29. Juni, ein Bergparkfest geben wird. Das fand in den vergangenen Jahren immer Anfang Juni statt, wird aber mit Blick auf die Welterbe-Entscheidung verlegt. Wenn alles wie erhofft klappt, kann Kassel eine knappe Woche nach dem Ende des Hessentags erneut ein rauschendes Fest feiern.

Bereits am Mittwoch, 1. Mai, startet wie gewohnt die Wasserspielsaison. Durch den langen und strengen Winter sind die Sanierungsarbeiten am Herkules und den Kaskaden ins Stocken geraten. „Bisher konnten wir noch nicht einmal den Herkules für Besucher öffnen“, sagt Küster. Die Treppen zur Besucherplattform seien bis Montag immer noch vereist gewesen. Auch auf den Treppenstufen entlang der Kaskaden bestand erhebliche Rutschgefahr. Im Bergpark ist es immer einige Grad kälter als in der Stadt.

Bis zum Wochenende soll es aber deutlich wärmer werden. „Wir werden so bald wie möglich darüber informieren, wann der Herkules wieder geöffnet wird“, sagt Küster. Die HNA kündigt das dann an.

Aktuelle Bilder aus dem Bergpark

Der Bergpark im kalten April 2013

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.