Karl-Heinz Jörgens, Gründer der Aktion für Behinderte in Hessen, starb im 96. Lebensjahr in Baunatal

Karl-Heinz Jörges ist tot: Er war Gründer der Aktion Behinderte in Hessen

Brigadegeneral a.D. Karl-Heinz Jörgens starb am Donnerstag in seiner Wahlheimat Baunatal im 96. Lebensjahr. Archivfoto: Schaake

Baunatal. Karl-Heinz Jörgens ist tot. Der frühere Brigadegeneral und Initiator der Aktion für behinderte Menschen in Hessen starb in der Nacht zum Donnerstag im 96. Lebensjahr.

Seit seinem 95. Geburstag im Januar dieses Jahres war Jörgens, der sich über Jahrzehnte für notleidende und behinderte Menschen in der Region engagiert hat, gesundheitlich schwer angeschlagen. Über Jahre hatte seine Frau Margarethe ihn liebevoll betreut und zuletzt aufopfernd gepflegt.

Im Jahr 1938 wurde der in Wuppertal geborene Katholik nach dem Abitur Soldat, nahm am Zweiten Weltkrieg teil und geriet 1945 in englische Gefangenschaft. Ab 1946 absolvierte er eine kaufmännische Lehre, ließ sich danach zum Ingenieur der Pyrotechnik ausbilden und arbeitete mehrre Jahre in der pyrotechnischen Industrie, bevor er 1957 als Hauptmann in die Bundeswehr eintrat.

Er diente in Verwendungen vom Kompaniechef bis zum Brigadekommandeur in Lüneburg, Munster, Neustadt bei Marburg sowie im Bonner Bundesverteidungsministerium. Von 1975 bis zum Eintritt in den Ruhestand im Jahr 1980 war Karl-Heinz Jörgens stellvertretender Kommandeur und Kommandeur der Divisionstruppen der 2. Panzergrenadierdivision, die im Jahr 1994 aufgelöst wurde.

Hilfsaktion 1970 gestartet 

Bereits 1970 hatte er als damaliger Kommandeur der Panzerbrigade 6 in Neustadt zu einem „Flächenbrand des guten Willens” zugunsten behinderter Menschen aufgerufen. 1974 gründete er das erste Kuratorium für Behinderte. Aus der von ihm ins Leben gerufenen Aktion für Behinderte in Hessen wurde die größte nicht staatliche Behindertenhilfe im Lande.

Bis ins hohe Alter war ihm diese direkte, ehrenamtliche Hilfe für behinderte und Not leidende Menschen ein persönliches Anliegen. Als Jörgens zu seinem 80. Geburtstag mit dem Großen Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde, waren unter seiner Regie bereits mehr als zehn Millionen Euro an Spenden zusammengekommen. Das Geld kam und kommt auch weiterhin komplett den Selbsthilfegruppen und Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie von Behinderungen betroffenen Familien zugute, die von den sieben in Hessen tätigen Kuratorien unterstützt werden. Ferienfreizeiten für behinderte Kinder und Weihnachtsaktionen für hilfsbedürftige Familien sind weitere Säulen der Vereinsarbeit.

Mit dem Rückzug der Bundeswehr aus der Region war die Arbeit schwieriger geworden, die Spenden weniger. Denn Bundeswehrsoldaten waren einst die Hauptstütze der Hilfsaktion. Doch Karl-Heinz Jörgens und seinen Mitstreitern war es gelungen, alle sieben Kuratorien in Hessen zu erhalten. Darauf war der Gründer besonders stolz.

Selbst zu seinen runden Geburtstagen durfte sich kein Gast mit einem Präsent blicken lassen. Karl-Heinz Jörgens hatte stets die Parole ausgegeben: Keine Geschenke, sonder nur Spenden für die Aktion für Behinderte.

Die Kommentarfunktion ist nur Kondolenzbeiträge unter Klarnamen geöffnet.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.