Unbekannter Anrufer erschlich sich Vertrauen

Enkeltrick: Frau gab Fremder 20.000 Euro

Kassel. Erneut ist in Kassel eine Frau auf den sogenannten Enkeltrick hereingefallen: Am Mittwoch erschwindelten Unbekannte von einer 70-Jährigen aus Waldau 20.000 Euro.

Bei dem Enkeltrick handelt es sich um eine Masche, bei der ein Anrufer vorgibt, ein Verwandter oder Freund zu sein. Durch eine geschickte Gesprächsführung werden Namen von Verwandten entlockt. Unter Vorwand von Geldsorgen sei die sofortige Zahlung eines, meist hohen, Geldbetrages erforderlich.

So erging es auch der 70-Jährigen. Gegen 14.30 Uhr meldete sich ein Mann telefonisch bei ihr und gab sich als Verwandter aus. Die Frau nannte daraufhin den Namen ihres Neffen, der von dem Anrufer bestätigt wurde. Der unbekannte Mann verwickelte die Frau unter dem Vorwand, er brauche 20 000 Euro für eine Antiquität, in ein halbstündiges Gespräch. Da sich der Unbekannte an dem Tag durch mehrere Anrufe das Vertrauen der Frau erschwindelt hatte, ging sie auf die Bitte ein und holte das Geld bei ihrer Bank ab. Dann teilte der Anrufer mit, dass er das Geld nicht persönlich abhole, sondern eine Abholerin schicke. Diese Frau wird als circa 28-jährig und 1,60 Meter groß beschrieben. Sie habe eine gebräunte Haut gehabt und sei stark geschminkt gewesen. Der Anrufer habe akzentfrei deutsch gesprochen. (chr)

Hinweise erbittet die Polizei unter: Tel. 0561 /9100

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.