Entführung von Kasselerin: Mutmaßlicher Täter gefasst

Lüneburg/Kassel. Der mutmaßliche Entführer einer 37-jährigen Frau aus Kassel ist gefasst. Zielfahnder der Polizei Hannover nahmen den 26-jährigen Chamil G. am Donnerstagmittag um kurz nach 12 Uhr auf einem Parkplatz in Lüneburg fest.

Lesen Sie auch:

37-jährige Kasselerin entkam Entführer

Bei seiner Festnahme versuchte er noch zu flüchten und leistete nach Angaben der Polizei erheblichen Widerstand. Die Beamten konnten ihn jedoch überwältigen.

Nach dem Mann war seit Mitte Juni gesucht worden. Umfangreiche Ermittlungen führten die Fahnder schließlich auf die Spur des Mannes aus Celle. Nach mehreren schweren Straftaten hatten die zuständigen Staatsanwaltschaften bei den Amtsgerichten in Celle und Hildesheim Haftbefehle gegen den 26-Jährigen erwirkt.

Unter anderem ist er dringend tatverdächtig, am 31. Mai 2011 eine 37-Jährige an ihrem Fahrzeug in der Holländischen Straße in Kassel überfallen zu haben. Der damals mit einem Messer bewaffnete Täter schlug und fesselte die junge Frau und fuhr anschließend mit ihr in ihrem Fahrzeug nach Celle. Auf der Strecke dorthin erpresste er von ihr unter massiven Drohungen die PIN ihrer Bankkarte und hob Bargeld von ihrem Konto ab.

Um kurz vor Mitternacht konnte sich die leicht verletzte Frau bei einem Stopp an einem Spielcasino in Celle in einem unbeobachteten Moment von den Fesseln befreien und über Handy einen Notruf absetzen. Als der Täter die Polizei kommen sah, ergriff er zu Fuß die Flucht. 

In seiner Vernehmung hat der Tatverdächtige die Tat in Kassel gestanden. Zudem gestand der 26-Jährige laut Polizei auch zwei weitere schwere Straftaten: Am 9. Juni 2011 wurde ein 87-jähriger Rentner in Burgdorf-Ehlershausen (Region Hannover) vor seinem Haus niedergeschlagen und erheblich verletzt. Offensichtlich sollte der Rentner beraubt werden, was an der Gegenwehr des Opfers sowie Zeugen scheiterte.

Am 10. Juni wurde eine 64 Jahre alte Frau in ihrem Wohnhaus in Burgdorf-Otze (Region Hannover) überfallen und gefesselt. Nach der Tat flüchtete der Mann. Die Frau konnte sich später von der Fesselung befreien und die Polizei benachrichtigen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.