Entscheidung über Lohse am 27. Juni

Joachim

Kassel / Bremen. Die Mitgliederversammlung der Grünen in Bremen wird am 27. Juni darüber entscheiden, ob der Kasseler Stadtbaurat Dr. Joachim Lohse (parteilos) als Kandidat der Grünen zum neuen Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa der Hansestadt gewählt werden soll. Nach HNA-Informationen soll Lohse der Mitgliederversammlung als einziger Kandidat für das Ministeramt vorgeschlagen werden.

Es gilt als wahrscheinlich, dass die Mitgliederversammlung für Lohse votiert. Der bisherige Bremer Umwelt-Senator Dr. Reinhard Loske (Grüne) hatte kurz nach der Wahl zur Bremischen Bürgerschaft am 22. Mai, bei der die Grünen zur zweitstärksten Fraktion in der Bürgerschaft wurden, seinen Rückzug aus der Politik aus persönlichen Gründen erklärt. In Kassel hatte die Nachricht von einem bevorstehenden Wechsel des erst seit März 2010 amtierenden Dezernenten für eine große Überraschung gesorgt. Lohse selbst hatte die Meldung nicht bestätigt.

Kritik von der CDU

Dr. Norbert Wett, Fraktionschef der CDU im Kasseler Rathaus, forderte SPD und Grüne auf, „endlich Ergebnisse der Verhandlungen über ihre weitere Zusammenarbeit vorzulegen“. Kassel sei die einzige Großstadt in Hessen, in der es nach der Wahl Ende März noch keine Vereinbarung über eine Zusammenarbeit gebe. Der Weggang Lohses erhöhe den Druck auf Rot-Grün noch, denn jetzt müsse auch über Personal verhandelt werden. (ach/hai) Foto: Koch, nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.