Eon: Abbau von Stellen in Kassel noch unklar

Kassel. Deutschlands größter Energiekonzern Eon erwägt nach Informationen der Süddeutschen Zeitung einen Abbau von bis zu 10.000 Stellen weltweit. Von derzeit insgesamt 85.000 Beschäftigten arbeiten annähernd 35.000 in Deutschland.

Ob und wie weit die Eon Mitte AG in Kassel vom drastischen Sparkurs betroffen sein könnte, ist noch unklar. Mehr Informationen dürfte es nach einer außerordentlichen Aufsichtsratssitzung in dieser Woche geben.

Dem Vernehmen nach sollen vor allem Eon-Standorte in München, Essen und Hannover von einer Neuordnung im Energiekonzern betroffen sein, nicht aber der Standort Kassel. Eine Stellungnahme von Eon Mitte zu den Konzernplänen gab es am vergangenen Wochenende noch nicht. (ach/wll)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.