E.ON erhöht die Strompreise: JETZT zur EAM wechseln

+
Alle Neukunden erhalten einen Willkommensbonus von 40 Euro – ein Wechsel zur EAM lohnt sich!

Nutzen Sie Ihr Sonderkündigungsrecht und sparen Sie mit einem Wechsel zur EAM bis zu 400 Euro.

Der Energiekonzern E.ON hat zum 1. März 2020 seine Strom- und Gaspreise in der Grundversorgung und in anderen Tarifen erhöht. Zusätzlich hat E.ON zum 1. April 2020 eine Preiserhöhung in einem weiteren Stromtarif angekündigt. „Das ist die Gelegenheit, schnell und unkompliziert zur heimischen EAM zu wechseln“, betont EAM-Geschäftsführer Georg von Meibom.

Alle E.ON-Kunden, die von der Preiserhöhung betroffen sind, können jetzt ihr Sonderkündigungsrecht nutzen und trotz eines laufenden Vertrages beim regionalen Energiepartner EAM Kunde werden. Ein Wechsel aus der Grundversorgung ist sogar unabhängig von der Preisanpassung jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen möglich. Wer bei einem jährlichen Stromverbrauch von 3.000 Kilowattstunden und einem Gasverbrauch von 22.000 Kilowattstunden aus der E.ON-Grundversorgung zur EAM wechselt, spart zukünftig jedes Jahr rund 400 Euro. Alle Neukunden erhalten zudem einen Willkommensbonus von 40 Euro – ein Wechsel lohnt sich also mehrfach!

Sonderkündigungsrecht nutzen – so einfach geht es! 

Wer vom Sonderkündigungsrecht profitieren und zur EAM wechseln möchte, muss lediglich im Internet auf www.EAM.de, in einem der 16 regionalen EAM-Kundenservicebüros oder klassisch auf dem Postweg einen Vertrag abschließen. EAM-Kundenberater kommen auf Wunsch natürlich auch gerne zu Hause vorbei und helfen persönlich beim Wechsel zur EAM. „Mit unserem Heimvorteil sorgen wir für sichere Arbeitsplätze, beauftragen regionale Wirtschaftsbetriebe und zahlen unsere Steuern vor Ort – die Wahl der EAM ist also nicht nur im Interesse des eigenen Geldbeutels eine gute Entscheidung“, erklärt Georg von Meibom.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.