Zum 60. Geburtstag

Erinnerung ans Kaskade: Tag der offenen Tür im privaten Museum

Originalinventar: Logensessel aus dem Kaskade-Kino und andere Erinnerungsstücke im Museum. Foto:  Baus/nh

Kassel/Helsa. Am 12. Dezember 1952 wurde das Kaskade-Kino an der Oberen Königsstraße eröffnet. 60 Jahre später ist das legendäre Filmtheater ausgeräumt und entkernt. Es wird zu Geschäftsräumen umgebaut.

An große Filmabende und die weit über Kassel berühmten Wasserspiele will der Sammler und Betreiber eines privaten Kinomuseums, Werner Baus, erinnern. Er lädt für Mittwoch, 12. Dezember, 10 bis 20 Uhr, in das Museum in Helsa-Eschenstruth ein. Baus hat 200 Kino-Sessel, Logensessel, einige Quadratmeter Wandbespannung, zwei Filmmaschinen, Lautsprecher und Schilder aus dem Kaskade gesichert.

Werner Baus

In einem Mini-Kino im Museum will er mit Filmen an die Wasserspiele und die Wasserorgel erinnern. Zudem präsentiert er Fotos von Schauspielern und Premieren sowie Autogrammkarten und Filmplakate. Der Eintritt ist frei. Spenden für das private Kino in einem ehemaligen Lebensmittelmarkt nimmt Werner Baus gern entgegen. (tos)

Lesen Sie auch

Mehr über das Kaskade-Kino lesen Sie im Regiowiki der HNA

60 Jahre Kaskade, Tag der offenen Tür im Musik-, Radio und Kinomuseum, Muhlenweg, Helsa-Eschenstruth. Mittwoch, 12. Dezember, 10 bis 20 Uhr.

Fotos: So sieht es heute im Kaskade-Kino aus

So sieht es heute im Kaskade-Kino aus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.