1. Startseite
  2. Kassel

Ermordeter Regierungspräsident Walter Lübcke: Gedenken zum Jahrestag

Erstellt:

Kommentare

Wurde ermordet: Walter Lübcke.
Wurde ermordet: Walter Lübcke. © Uwe Zucchi/dpa

Der Kasseler Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke wurde in der Nacht zum 2. Juni 2019 ermordet. Anlässlich des ersten Jahrestages findet ein ökumenischer Gedenkgottesdienst statt.

Die Evangelische und die Katholische Kirche in Kassel laden auf Anregung von Organisationen aus dem „Kasseler Bündnis gegen Rechts“ ein, am Donnerstag, 4. Juni, ab 18.30 Uhr in der Kirche St. Elisabeth am Friedrichsplatz zu gedenken.

Aufgrund der Corona-Pandemie und den Schutzbestimmungen ist ein Gedenkgottesdienst nur begrenzt möglich. Deshalb bitten die Veranstalter, dass sich Interessierte bis Mittwoch, 3. Juni, unter regionalhaus.kassel@bistum-fulda.de anmelden. Es steht nur eine gewisse Anzahl an Plätzen bereit.

Ausschnitte aus dem Gottesdienst sind am Freitag, 5. Juni, um 18 und 22 Uhr im Programm des Offenen Kanals und per Livestream unter mok-kassel.de zu sehen.

Interessierte können auch anderweitig ihrem Gedenken Ausdruck verleihen: Die Initiatoren laden dazu ein, am Todestag Lübckes (2. Juni) vor dem Regierungspräsidium Blumen niederzulegen.  kme

Zum Todestag Walter Lübckes planen wir für die nächsten Tage eine ausführliche Berichterstattung: Zunächst lesen Sie ein Interview mit dem CDU-Bundesabgeordneten Michael Brand, der ein guter Freund Lübckes war. Am Samstag lassen wir weitere Weggefährten zu Wort kommen – unter anderem Ministerpräsident Volker Bouffier.

Auch interessant

Kommentare