1. Startseite
  2. Kassel

Erneut sechs Autos in Kasseler Innen- und Nordstadt aufgebrochen

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Unbekannte haben in Bad Hersfeld  Autoscheiben eingeschlagen (Symbolbild)
In der Kasseler Innen- und Nordstadt sind sechs Autos aufgebrochen worden. © picture-alliance/ dpa

Sechs Autobesitzer, deren Fahrzeuge in der Innenstadt und Nordstadt aufgebrochen worden sind, haben sich am Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen bei der Polizei gemeldet.

Kassel - Möglicherweise ein und derselbe Täter hatte es offenbar auf Taschen und Portemonnaies in den Fahrzeugen abgesehen, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake.

Zunächst habe sich am Donnerstag gegen 14 Uhr der Besitzer eines nur wenige Minuten in der Gießbergstraße abgestellten blauen Toyota Aygo bei der Polizei gemeldet. An seinem Wagen hatte ein Unbekannter die Beifahrerscheibe eingeschlagen und aus dem Innenraum eine Umhängetasche gestohlen, in der sich Kopfhörer befanden. Vom Täter fehlte bereits jede Spur.

Zwei andere von Einbrüchen in ihr Auto betroffene Fahrzeugbesitzer meldeten sich am Nachmittag aus der Friedrich-Engels-Straße und dem Grünen Weg. Auch dort hatte der Täter im Laufe des Nachmittags Seitenscheiben an einem grauen Audi A3 und einem schwarzen VW Sharan eingeschlagen, um an eine Handtasche und eine Umhängetasche zu kommen.

Auch am Freitagmorgen riefen drei betroffene Fahrzeugbesitzer die Polizei, um Anzeigen zu erstatten. In der Schillerstraße war im Laufe der Nacht die Beifahrerscheibe eines grauen VW Tiguan eingeschlagen und ein im Innenraum abgelegtes Portemonnaie gestohlen worden. Zwei weitere Taten ereigneten sich am Morgen zwischen 6.45 Uhr und 8 Uhr in der Mombachstraße. Dort waren ein schwarzer Mazda MX 5 und ein schwarzer Peugeot 207 das Ziel des Auto-Aufbrechers. Nach bisherigem Kenntnisstand machte der Täter in diesen beiden Fällen keine Beute. Hinweise: Tel. 0561/9100. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion