Vermutlich derselbe Räuber schlug zum zweiten Mal an Fünffensterstraße zu und erbeutete Geld

Erneuter Überfall auf Spielhalle an der Fünffensterstraße

Kassel. Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen ist am Freitag die Spielothek an der Fünffensterstraße überfallen worden. Der Räuber erbeutete Schein- und Münzgeld und entkam zu Fuß.

Nach ersten Ermittlungen der Kripo könnte für die Tat derselbe Mann verantwortlich sein, der die Spielhalle am 6. Februar überfallen hat.

Lesen Sie auch:

- Bewaffneter Mann überfällt Kasseler Spielhalle

Den neuerlichen Überfall schildert Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch so: Gegen 11.15 Uhr am Freitag hatte ein maskierter Mann die Spielothek betreten und  war zielstrebig auf den Tresen zugegangen. Von der 53-jährigen Kassiererin forderte er die Herausgabe des Geldes. Dabei fiel der Angestellten der osteuropäische Akzent des Mannes auf. Anders als bei dem Überfall in der vorigen Woche, drohte der Räuber aber diesmal nicht mit einer Waffe.

Nachdem der Mann das Schein- und Münzgeld aus der Kasse eingesteckt hatte, flüchtete er in Richtung Jordanstraße. Die Fahndung nach dem Täter verlief laut Polizeisprecher Jungnitsch bisher ohne Erfolg.

Während der Vernehmung der überfallenen Spielhallenaufsicht am Freitagmittag stellte sich heraus, dass die Täterbeschreibung der von dem Überfall am 6. Februar sehr ähnlich ist, berichtet Jungnitsch. Damals war der Täter allerdings mit einem Messer bewaffnet.

Zur Tatzeit waren gestern zwar mehrere Gäste in der Spielhalle. Sie gaben gegenüber der Polizei aber an, nichts von der Tat mitbekommen zu haben.

Die Angestellte schilderte den Täter folgendermaßen: 1,85 Meter groß, schlanke, sehr athletische Figur, bekleidet mit einer weiten, grau-schwarzen Jogginghose, weißem Hemd oder Shirt und darüber einem schwarzen Pullover, maskiert mit schwarzer Motorradhaube. Die Angestellte will darunter grün-blaue Augen erkannt haben. Das Kommissariat K35 der Kasseler Kripo ermittelt. (rud)

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 0561/91 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.