Erst Praxistest, dann Beratung

+
Andreas und Dagmar Sadtkowski gründeten vor elf Jahren ihren Installations- und Heizungsbaumeisterbetrieb in Kassel/ Harleshausen.

Wir probieren ganz gern vorher aus, was wir unseren Kunden für die Modernisierung ihrer Heizungsanlage empfehlen“, sagt Heizungsbaumeister Andreas Sadtkowski.

Darum habe man beim Umzug in die Harleshäuser Straße 66 auch gleich ein Micro-Blockheizkraftwerk (BHKW) namens ecoPOWER 1.0 von Vaillant eingebaut. Damit wird seither das ganze Haus mit einer Fläche von etwa 200 Quadratmetern beheizt und außerdem noch Strom produziert. „Wir sind total begeistert von dieser Technik und glauben an deren Zukunft“, ergänzt Ehefrau und Mitarbeiterin Dagmar Sadtkowski.

Das BHKW funktioniert im Prinzip wie ein großes Kraftwerk: Ein Motor bringt einen Generator in Schwung, der Strom produziert. Die entstehende Verbrennungswärme wird in einem Pufferspeicher zwischengelagert und zum Heizen benutzt. Diese dezentrale Kraft-Wärme-Kopplung wird von Fachleuten als eine der am meisten effizienten Formen der Strom- und Wärmeerzeugung beim Verbrauch von Erdgas gesehen.

Ergänzt werden Heizung und Warmwasserbereitung durch eine solarthermische Anlage auf dem Dach, energiesparend und umweltschonend. Die elektronische Steuerung ermöglicht bei Anbindung an das Internet auch Fernüberwachung und Fernwartung der neuen Heizung.

Da ein BHKW nur dann Wärme erzeugt, wenn auch Strom benötigt wird, sind diese Anlagen auch nur für Gebäude mit einem gewissen Wärmebedarf geeignet.

Und an diesem Punkt ist die kompetente Beratung des Fachmanns erforderlich, damit sich die Investition bei Sanierung und Modernisierung in absehbarem Zeitrahmen rentiert. Hierfür sind genaue Berechnungen unter Berücksichtigung der jeweiligen örtlichen Gegebenheiten und Verbrauchszahlen vonnöten, die das Unternehmen Sadtkowski ebenso selbstverständlich liefert wie Informationen zu Fördermöglichkeiten.

Download

pdf der Sonderseite Harleshausen und Kirchditmold

Wer sich auf lange Sicht von steigenden Rohölpreisen unabhängiger machen wolle, könne auf nachhaltiges Heizen mit Sonne und Gas setzen: Auf dem Dach das Solarwärme- System zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung, im Keller das BHKW. Nach individueller Beratung wird ein Konzept für Heizung und Warmwasserbereitung vorgestellt. Die Systeme montieren erfahrene Fachleute.

Die nächste technische Lösung ist bei Sadtkowski bereits in der Testphase: Demnächst also Neuigkeiten zum Thema Brennstoffzelle aus dem Hause Sadtkowski. (pcj)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.