Umwelt- und Gartenamt will Besucher aufklären

Erste Info-Stele im Stadthallengarten

Wissenswertes über die Grünanlage: Im Stadthallengarten hat das Umwelt- und Gartenamt bereits eine Info-Stele aufgestellt. Foto:  Stadt (nh)

Kassel. Um Besucher über den besonderen Wert der einzelnen Park- und Grünanlagen in Kassel aufzuklären, wird das Umwelt- und Gartenamt alle kommunalen Gartendenkmäler in diesem Jahr mit einer Info-Stele versehen.

Die Info-Stele aus massivem, unbehandeltem Stahl und einer Glasplatte füge sich als zeitgemäßes, aber schlichtes Element in die historische Umgebung ein. Sie kann und soll nicht umfassend über die jeweiligen Objekte informieren, aber Interesse wecken und zu geschichtlichen Auseinandersetzungen mit dem Ort bewegen, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt.

Eine der ersten Info-Stelen steht bereits im Stadthallengarten. Das Gartendenkmal ist eine viel frequentierte Parkanlage, die in diesem Jahr mit dem Jubiläum der Stadthalle ihren 100. Geburtstag feiert. Besonders auffallend sind nach Angaben der Stadt im Frühjahr und Sommer die reich blühenden Schmuckpflanzungen, die jedes Jahr wieder mit anderen Farbkombinationen überraschen.

Der Stadthallenpark erhielt seine heutige Ausdehnung jedoch erst im Jahr 1929 durch eine Umgestaltung von Landschaftsarchitekt Rudolf Stier. In diesem Zuge wurde das Gelände aufgeschüttet und mit der heute noch vorhandenen Mauer eingefasst. Der Rundweg mit Linden, Pappeln und den Rasenflächen ist ebenfalls noch aus dieser Zeit erhalten, heißt es in der Mitteilung.

Das bis heute erhaltene Gestaltungskonzept des Stadthallengartens mit Sitzplätzen, Natursteinmauern, schmalen Wegen aus Betonwerksteinplatten, Sandsteinplatten und wassergebundenen Decken und den vielen Blumenbeeten wurde 1951 von Stadtgartendirektor Albrecht von Eichel-Streiber erstellt. (use)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.