Verband beklagt niedrige Rendite

Die ersten Apotheken machen dicht - Internethandel ist Konkurrenz

Kassel. Schon länger warnen Apothekerverbände davor, dass die Ausgabenkürzungen im Gesundheitswesen zu einem Apothekensterben führen würden. Inzwischen hat die Schließungswelle eingesetzt.

Auch in Kassel machen die ersten Apotheken dicht. Der Apothekerverband rechnet mit hessenweit 30 Schließungen in diesem Jahr.

Lesen Sie auch:

- Die ersten Apotheken machen dicht - Internethandel ist Konkurrenz

Wie Kirsten Müller-Kuhl, Sprecherin des Hessischen Apothekerverbandes, auf HNA-Anfrage mitteilte, haben seit Januar 24 der 1614 hessischen Apotheken geschlossen. Im gesamten Vorjahr gab es nur sieben Geschäftsaufgaben. Auch in Kassel ist laut Landesapothekerkammer in diesem Jahr bereits eine Apotheke geschlossen worden – bei einer Neueröffnung. Ein weiteres Geschäft in der Kasseler Innenstadt werde aber zum Jahresende aufgeben, sagte Kornelia Hellmuth.

Die Inhaberin der Schauenburger Arnika-Apotheke vertritt die derzeit 122 Apotheken in Stadt und Kreis Kassel im Verband. Sie macht die von der Politik geschaffenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Entwicklung verantwortlich. Durch das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz, das seit Jahresbeginn in Kraft ist, sei die Rendite deutlich geschrumpft. Auch der Versandhandel im Internet mache den niedergelassenen Apotheken zu schaffen, sagte Hellmuth.

Wie sie geht auch Dr. Jürgen Müller-Rebstein von der Kasseler Engel-Apotheke davon aus, dass die Zahl der Schließungen noch zunehmen wird. Die Einschnitte würden im kommenden Jahr noch gravierender. „Derzeit schließt in Deutschland jeden Tag eine Apotheke, und wir wissen noch nicht, wo dieser Trend hinführen wird“, sagt Hellmuth. Bisher gebe es zwar keine großen Probleme. Mittelfristig sei aber die Versorgung in städtischen Randgebieten und auf dem Land in Gefahr. Dann müssten die Notdienstbezirke ausgeweitet werden. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.